kurzmitteilungen_neu

Die Ecommerce Alliance baut mit einer Beteiligung an Pearlfection ihr Portfolio weiter aus, Wiegehtdas.tv klont die Tutorial-Plattform eHow und Heimatreklame und Groupon gehen Zeitungskooperationen ein.

ECommerce Alliance baut aus

Die Ecommerce Alliance baut ihr Portfolio weiter aus und beteiligt sich an dem Customization-Dienst Pearlfection (www.pearlfection.de). Laut Exciting Commerce hat die Allianz 27 Prozent der Anteile übernommen. Auf Pearlfection können die Kunden ihren Schmuck selbst online gestalten und bestellen, oder auf einem internen Marktplatz anbieten. Bei Verkauf erhalten sie eine Provision von maximal 30 Prozent. Die Ecommerce Alliance hatte zuvor die Shirtinator AG übernommen.

Wiegehtsdas.tv klont erfolgreiches US-Vorbild

Die amerikanische Videoplattform eHow.com, auf der Nutzer Tutorials zu unterschiedlichen Themen einstellen, findet in Deutschland einen Nachahmer. Der Gründer von Center.tv Andre Zalbertus startet die Plattform Wiegehtdas?tv (www.wiegehtdas.tv). Die Inhalte sind stark an Google-Suchanfragen gekoppelt. Häufige Fragen werden als Videoaufträge an Freelancer weitergegeben. Daneben setzt Zalbertus auf User Generated Content.

Heimatreklame im Print

Der Couponing-Service Heimatreklame (www.heimatreklame.de) reagiert auf die klassische Zurückhaltung regionaler Werbekunden und druckt seine Angebote künftig in einer festen Rubrik einer lokalen Printpublikation der Mediengruppe Oberfranken. Einen ähnlichen Weg geht derweil auch Groupon und versorgt US-Zeitungen mit eigenen Gutscheinaktionen – allerdings nur auf deren Onlineangeboten. Die WAZ-Gruppe vertreibt eigene Coupons unter der Marke WestDeal (www.westdeal.de) bereits seit März dieses Jahres.

link-und-lesenswert_neu

Online-Versandhandel wächst

Der Versandhandel im Internet wächst weiter an. Auf Basis der repräsentativen Verbraucherstudie „Distanzhandel in Deutschland 2010“ von TNS Infratest rechnet der Bundesverband des Deutschen Versandhandels damit, dass im laufenden Jahr knapp 60 Prozent des Umsatzes online zustande kommt. Dennoch: 68 Prozent der Online-Käufer schauen weiterhin in ihre gedruckten Kataloge.

Sieger des Funpreneur-Wettbewerbs

Der Funpreneuer-Wettbewerb, eine Art Existenzgründer-Planspiel der Freien Universität Berlin, hat die drei Sieger des Jahres 2010 gekürt. Mit einem Startkapital von 5 Euro hatten die Studenten sieben Wochen Zeit, eine Gründungsidee auszuarbeiten. Förderland stellt die drei Gewinner vor.