kurzmitteilungen_neu

Otto übernimmt Quelle.de, der französische Spotify-Konkurrent Deezer geht mit neuen Features an den Start, DuMont entscheidet über die Zukunft der Netzeitung und ImmobilienScout24 startet ein Bewertungsportal für Umzugsfirmen.

Otto übernimmt Quelle.de

OttoEs ist schon ein lukrativer Umbruch, von dem Exciting Commerce da berichtet: Das Familienunternehmen Otto hat sich alle Rechte an den Marken der Quelle-Gruppe gesichert. Von den „meisten Internetdomains“ bis hin zu Eigenmarken wie Privileg können die Hamburger nun aus dem Vollen schöpfen und sind auch schon fleißig dabei, ihre technische Infrastruktur weiter zu entwickeln.

Spotify aufgepasst: Deezer zieht an

deezerErst kürzlich konnte das Pariser StartUp Deezer ein Funding von 9,5 Millionen US-Dollar verzeichnen, nun bringt es eine Reihe neuer Produkte an den Start. Deezer erlaubt es seinen NutzerInnen, online Musik zu streamen und will man seine Lieder in einer besseren Qualität (zum Beispiel 320 kb/s) und werbefrei hören, muss man eine Extra-Gebühr zahlen. Darin ist dann ebenfalls ein Desktop-Client enthalten, der auch auf verschiedenen mobilen Endgeräten genutzt werden kann.

Was wird aus der Netzeitung?

netzeitungEs sieht ernst aus für die Netzeitung: Wie Kress zu berichten weiß wird der Verlag M. DuMont Schauberg beschließen, ob die Online-Zeitung verkauft, eingestellt oder in die Verantwortung der Internet-Tochter DuMont Net übergeben wird. Das Onlineblatt rund um Nachrichten aus Politik, Wirtschaft und Sport wurde durch das Kölner Zeitungshaus DuMont übernommen, als dieses die britische Mecom akquirierte, welche die Netzeitung 2007 gekauft hatte.

ImmobilienScout24 startet Umzugsfirmen-check.de

umzugsfirmencheckUmzugsfirmen-check.de ist die neue Webseitentochter der Immobilien-Plattform ImmobilienScout24, auf der NutzerInnen von nun an Umzugsunternehmen bewerten und Erfahrungsberichte dazu abgeben können. Laut Internet World Business vergibt ImmoScout Qualitätssiegel auf Basis von Bewertungen, die das Unternehmen selbst und seine Kunden vornehmen.

link-und-lesenswert_neu

Vier Wege, um beim Business Angel abzublitzen

Venture BeatBei den Wettbewerbern ist alles schlecht, nur bei euch ist alles top? Das will der Business Angel Jason Cohen nicht glauben, und schreibt auf VentureBeat aus seiner Erfahrung heraus über die vier Wege, mit denen sich ein Pitcher automatisch disqualifziert. Doch Cohen lästert nicht nur über die Dinge, die ihn immer wieder die Augen verdrehen lassen – er gibt auch Tipps, wie es besser klappen könnte.

Absolventa macht jetzt auch in Karriere-Features

absolventaIn den Jobmarkt für Absolventen kommt Bewegung, spätestens seit auch Jobmensa einen entsprechenden Ableger für Studierte ins Rennen geschickt hat. Den umkämpften Markt geht Absolventa nun mit neuen Features an, welche die Plattform weiter nach vorn pushen sollen: So sind fortan ein umfangreicher Karriereguide, ein kostenloser Gehaltsrechner und ein Karriere-Feed verfügbar.

Thomas Bachem nun IT-Ressortleiter bei Gründerszene

bachemMit Freude begrüßt Gründerszene Thomas Bachem als neuen Ressortleiter für den Bereich IT. Der sympathische Kölner ist unter anderem Mitgründer von sevenload, und hat das Unternehmen als Director Technology und Leiter der Technik- und Produktentwicklung mit aufgebaut. Seit Herbst 2009 arbeitet er an einem neuen StartUp, über das er sich aber vorerst noch in Schweigen hüllt.

zitate_neu

Joan Miró

miro-photo-by-carl-van-vechten-library-of-congress-prints-and-photographs-division„Wichtiger als ein Kunstwerk selbst ist seine Wirkung. Kunst kann vergehen, ein Bild zerstört werden. Was zählt, ist die Saat.“

Joan Miró war ein katalanischer Maler, Grafiker, Bildhauer und Keramiker.

Theodor Fontane

fontane„Alles Alte, soweit es den Anspruch darauf verdient hat, sollen wir lieben; aber für das Neue sollen wir eigentlich leben.“

Heinrich Theodor Fontane war ein deutscher Schriftsteller.

Albert Schweitzer

schweitzer-deutsches-bundesarchiv-german-federal-archive-bild-183-d0116-0041-01„Vertrauen ist für alle Unternehmungen das große Betriebskapital, ohne welches kein nützliches Werk auskommen kann.“

Albert Schweitzer war ein deutsch-französischer Arzt, Theologe, Musiker und Kulturphilosoph.