kurzmitteilungen_neu

Twitter verschickt Dementis zu den Monetarisierungsgerüchten, die deutsche StartUp-Szene stellt mit 14 Nominierten den größten Anteil beim „Web & Mobility Summit 2009“, die Online Börsen-Sommunity Tradingbird wird abgeschossen und Business Angel können an der LMU bei einer Umfrage mitmachen.

Entscheidungsfreudige Japaner mit gutem Wochenende

twitterHoch her ging es im Fernen Osten. Wie TechCrunch bereits am Freitag berichtete, stand die japanische Sektion des Microbloggingdienstes Twitter kurz vor dem Versuchsstart für ein Monetarisierungsmodell. Bezahlt werden sollte für die Tweets verschiedener Premuim-Account-Inhaber. Nur einen Tag später folgte Dementi auf Dementi von Seiten der Digital-Garage, verantwortlich für Twitter Japan. Statt Licht in die Geschichte zu bringen, steht wohl eine Woche voller neuer Pressemitteilungen aus Japan bevor.

14 deutsche StartUps nominiert für Montreux

european-tech-tour-2009Und zwar nicht für den Comedypreis, sondern für die Präsentation ihres Unternehmens während des „Web & Mobility Summit 2009“. Aus über 400 Bewerbungen wurden dabei insgesamt nur 25 ausgesucht, was die Stärke der deutschen StartUp-Szene unter Beweis stellt. Mit dabei sind unter anderem Madvertise* (www.madvertise.de), kaufDA (www.kaufda.de), Plista (www.plista.de) und Experteer (www.experteer.de). Das Treffen in der Schweiz wird von der European Tech Tour Association seit 2006 durchgeführt, um die StartUp-Szene besser mit potenziellen Partnern aus der Industrie zusammen zu führen. (*Teil des Portfolios von Gründerszene-Investor Team Europe Ventures)

Den (Weinachts-) Vogel ist abgeschossen

tradingbird1Nach 18 Monaten werden die Türen bei der Online-Börsen-Community Tradingbird ab dem 10. Dezember 2009 verschlossen bleiben. Grund für die überraschende Reaktion ist laut Management OnVista das schwierige Marktumfeld für Web 2.0 Portale. Die Mitglieder der Community wurden über eine versendete Mail von OnVista informiert, wie Deutsche Startups berichtet.

Umfrage für Business Angels

lmu-entrepreneurship-centerDas Entrepreneurship Center der LMU startete dieser Tage eine Untersuchung zu den Eigenschaften von Business Angels (Motive, Erfahrungen, Kontakte und Investment-Präferenzen) sowie der Organisation und dem Nutzen von Business Angel Netzwerken. Die Umfrage ist noch aktiv und wartet auf weitere „Privatpersonen, die Beteiligungen (Investments) in nicht-börsennotierte Unternehmen eingehen bzw. eingehen wollen“. Alle deutschen Business Angel sind also zum Abstimmen eingeladen.

link-und-lesenswert_neu

Neue Szenen aus Monkey Island entdeckt

affeOb der hochprozentige Grog schuld war? Wie Golem berichtet, sind durch die Neuauflage des Spieleklassikers Monkey Island einige Spielszenen und Dialoge wieder aufgetaucht. Diese wurden zwar in den Programmcode implementiert, vor Veröffentlichung des Spiels jedoch deaktiviert, aber nicht gelöscht. Nun haben sie es in das Remake geschafft. Darauf einen kräftigen Schluck…. arrrrrh.

Kein Tag ohne Kamera

kameraDie Zeit hat zwei der ehemals bekanntesten Gesichter des Internets aufgesucht: Josh Harris und Jenni Ringley waren die Pioniere unter denen, die ihren kompletten Alltag im Internet übertragen haben. Welche Abnormitäten das angenommen hat, wie beide heute leben und mit welchen weiteren Entwicklungen beim öffentlichen Zurschaustellen sie rechnen, erklären der ehemalige Internetmillionär und die ehemalige Betreiberin der JenniCAM im Artikel.

Skillgames – Was ist das eigentlich?

skillgamesEin Segment der Online-Spiele, das gerade mit der Welle der Social Games schwimmt, sind die so genannten Skillgames. In Deutschland beschreibt dieser Begriff Geschicklichkeitsspiele im Netz, bei dem zwei oder mehr Spieler gegeneinander antreten. Worum genau es sich bei diesen Spielen handelt, beschreibt ein Artikel bei GameBizz.