Das Designer-Outlet Mybrands schließt, Econa übernimmt drei Portale rund um Apple-Themen, Bettermarks schließt eine 5 Millionen Euro schwere Finanzierungsrunde ab und Paua Ventures investiert in CaptchaAd.


Aus für Mybrands

Das Online-Designer-Outlet Mybrands (www.mybrands.de) ist Geschichte. Wie bereits vermutet, konnte das Startup kein weiteres Kapital seines Hauptinvestors Rocket Internet abrufen. Nach Gründerszene-Informationen musste Mybrands schließen, obwohl die Performance passabel war. Es scheiterte vielmehr an der internen Konkurrenz mit Zalando.

Econa übernimmt drei ApplePortale

Die Econa Internet AG übernimmt drei Portale rund um die Trendthemen Mac, iPhone, iPad und Apple TV und baut damit ihr Portfolio an Webseiten im Bereich „Tech & Entertainment“ weiter aus. Die drei akquirierten Apple-Seiten gehören der Online-Services GmbH, dessen einziger Gesellschafter Marc Korthaus ist, der auch nach der Übernahme durch Econa als Geschäftsführer an Bord bleiben wird.

5 Millionen für Bettermarks

Das Lernportal Bettermarks (www.bettermarks.com) schließt eine Finanzierungsrunde über 5 Millionen Euro ab. Das Kapital stammt von verschiedenen Investoren. Neben Wellington-Partners-Gründer Rolf Dienst, Bon Venture und der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gaben auch Teile des Managements Geld in das Unternehmen. Ab dem kommenden Schuljahr soll über ein Abosystem monetarisiert werden.

Finanzierungsrunde bei CaptchaAd

Das Bonner Startup CaptchaAd (www.captchad.com) hat eine Finanzierungsrunde in unbekannter Höhe abgeschlossen. Kapitalgeber ist der bisher wenig bekannte Investor Paua Ventures aus München. Der VC startete vor weniger als einem Jahr und zielt seither auf webbbasierte Startups.