Das Wichtigste der Woche auf einen Klick: Oliver Jung verlässt als Investor den Shopping-Club Brands4Friends, Last.fm stellt seinen Streaming-Dienst ein, Mark Hoffmann wird neuer Geschäftsführer bei Gründerszene und der BVDW gründet das Forum für Medien- und Netzpolitik.

BVDW gründet Forum für Medien- und Netzpolitik

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hat ein neues Forum für Medien- und Netzpolitik gegründet. Es soll relevanten Politikebenen die Funktionen des digitalen Geschäfts näherbringen und so etwa Geschäftsmodelle aktiv erläutern. Im Fokus stehen auch die Themen Datenschutz und Online-Vermarktung.

Mark Hoffmann neuer Geschäftsführer bei Gründerszene

In eigener Sache: Das Gründerszene-Team wächst weiter! Mark Hoffmann, der bisher das Gründerszene-Vertical GameBizz (www.gamebizz.de) als Chefredakteur leitete, wird nun neuer Geschäftsführer der Vertical Media GmbH. Zur Vertical Media GmbH gehören die beiden Online-Magazine Gründerszene und GameBizz.

Last.fm stellt Streaming ein

Das Musik-Netzwerk Last.fm (www.last.fm) stellt seinen On-Demand-Streaming-Dienst ein. Wie Netzwertig mit Bezug auf das Firmenblog von Last.fm schreibt, könnten hohe Lizenzzahlungen für die von Last.fm selbst gehosteten Dateien der Grund sein. Das Unternehmen selbst verkauft den Schritt als Fokussierung auf das Kerngeschäft, der personalisierten Musikempfehlung.

Jung raus

Bei Brands4Friends (www.brands4friends.de) verlässt mit Oliver Jung ein weiterer Gründer den Shoppingclub. Die Nachricht reiht sich nahtlos ein in die große Welle von Pressemitteilungen und Verlautbarungen, die im noch jungen Jahr 2010 durch die Berliner nach außen gegeben wurde. Neue Eigner der Jung’schen Anteile sind offenbar Constantin Bisanz und Partech International Ventures.