Resch Gymondo Verkauf

Gymondo: Epic Companies übernimmt Steuerung

Nach seinem Weggang vom Inkubator Springstar startete Magnus Resch mit Gymondo (www.gymondo.de) im Februar dieses Jahres eine Fitness-Plattform, die als „Kombination von McFit, Video und einer intelligenten Auswertung“ neuen Schwung in das Fitness-Segment bringen sollte. Das Jungunternehmen präsentiert sich dabei als Online-Fitness-Studio, mit Videos verschiederer Trainer und mit unterschiedlichen Schwerpunkten, zugehörigen Apps und für 12,90 Euro im Monat. Nach rund einem halben Jahr wird das Startup nun von ProSiebenSat.1 weiter geführt.

Gymondo war das erste Projekt von Reschs Unternehmens Aquilamus (www.aquilamus.com), das zwar kein eigener Inkubator sei, aber „Internetunternehmen rund um die Welt“ starten will. Kern des Online-Fitness-Konzepts sei die Statistik-Seite, so hatte Resch zum Start gegenüber Gründerszene erklärt, auf der sich Mitglieder mit ihren Facebook-Freunden oder auch einer Referenzgruppe messen und vergleichen können. Es wird also versucht, die Kunden über einen Gamification-Ansatz zu motivieren – und sie als zahlende Mitglieder zu behalten. Dass im Übrigen ein eigener Trainingsplan mit individuellen Zielen erstellt wird, darf im Jahr 2013 wohl fast schon erwartet werden. Dabei gibt sich Gymondo Mühe, all dies lustig und flott zu verpacken.

Update: Auf Nachfrage von Gründerszene gab Epic Companies folgendes offizielle Statement ab: „Die Online-Fitness-Plattform Gymondo wurde von Dr. Magnus Resch in Partnerschaft mit ProSiebenSat.1 seit Ende vergangenen Jahres erfolgreich aufgebaut. Die ProSiebenSat.1-Group unterstützt Gymondo vor allem über ein begleitendes Werbebudget in Form von TV-Spots bei den hauseigenen Sendern. Das Unternehmen wird nun in die Epic Companies GmbH überführt. „Magnus hat das Fundament für eine vielversprechende Zukunft von Gymondo geschaffen, für sein Engagement danken wir ihm“, so Epic-Chef Mato Peric.

An der Spitze von Gymondo steht ab sofort Charlotte Andreae, die zuvor als Vice President Global Marketing bei der Beauty Trend Holding GmbH (Glossybox) tätig war. „Wir freuen uns, nicht nur über den Zuwachs eines weiteren EPIC-Ventures, sondern auch darüber, mit Charlotte Andreae eine international erfahrene Managerin mit an Bord zu haben“, so Mato Peric.

Eine weitere erfolgreiche Gründerin wird das Management-Team in Kürze mit ihrem Know-how und ihrer langjährigen Startup-Expertise bereichern, demnächst erfolgt die Bekanntgabe. Die Gymondo-Fangemeinde erwartet also einige Neuerungen – neben den personellen, auch neue spannende, innovative Produktideen sowie weitere Marketingkampagnen.“

Bild: Rike / pixelio.de
GD Star Rating
loading...
Gymondo wandert zu Epic Companies, 4.3 out of 5 based on 16 ratings
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.