Henrik Berggren, Readmill, Top-Apps, App-Empfehlungen

Egal ob für iPhoneiPad, Blackberry, Facebook oder Android, im Format „Meine Top-Apps“ empfehlen Webunternehmer ihre Lieblings-Apps. Quasi ein Tipp von Internet-Profis für Internet-Profis. In dieser Woche stellt der Gründer von Readmill Henrik Berggren seine App-Empfehlungen vor.

Die App-Empfehlungen in dieser Woche kommen vom Readmill (www.readmill.com)-Mitgründer und Geschäftsführer Henrik Berggren. Readmill, eine Art Social App für E-Books, wurde erst vor Kurzem gelauncht und schon gibt es Neues von dem in Berlin ansässigen Unternehmen der beiden Schweden Henrik Berggren und David Kjelkerud. Jetzt wurden einige Apps von Drittanbietern gelauncht, die auf die Readmill-Software aufsetzen und es so dem User erleichtern seine Highlights oder auch seine Bücherliste mit anderen zu teilen. Dass der Bücher begeisterte Henrik Berggren aber auch noch andere Apps auf dem iPad und iPhone nutzt, sieht man an seinen App-Empfehlungen.

#1 Readmill | Kategorie: Bücher | Preis: gratis

Readmill, Apple, Anwendung, App-EmpfehlungNatürlich musste Henrik Berggren als erstes seine eigene App empfehlen. Readmill ist eine App, mit der Bücherwürmer ihre Leseerlebnisse mit anderen teilen können und auch Berggren gehört zu ihnen: „I love reading books!“ Das ist seine Begründung warum es Readmill gibt und warum auch andere diese App nutzen sollten, denn lesen sollte schließlich zu einem gemeinsamen Erlebnis werden. E-Books können außerdem so endlich bearbeitet werden; es können sich öffentliche Diskussionen entwickeln. Zum Launch im Dezember 2011 berichtete Gründerszene ausführlich über das Konzept der beiden Schweden.

 #2 Path | Kategorie: Soziale Netze | Preis: gratis

Path, App, Anwendung, Apple, App-EmpfehlungNoch ein soziales Netzwerk? Braucht man das? Henrik Berggren braucht die App Path auf jeden Fall. Mit seiner neuesten Errungenschaft kann er mit seinen engsten Freunden Musik, Bilder und andere großartige Momente teilen ohne dabei von „Used-To-Be-Friends“ aus Schulzeiten verfolgt zu werden. Klingt irgendwie nach Facebook? Ist es auch ein wenig, nur dass sich hier eben alles privater abspielt. Andere bezeichnen es als eine Art Tagebuch für Freunde und Familie. Inwiefern sich Path gegenüber Facebook behaupten kann, bleibt abzuwarten.

#3 Loopcam | Kategorie: Foto und Video | Preis: gratis

Zum Schluss empfiehlt der Gründer mit Loopcam noch eine App, die der reinen Unterhaltung dient. Es ist eine der scheinbar tausenden Foto-Apps. Aber das Besondere hierbei ist, dass man aus einem Foto eine Animation machen kann, die man natürlich auch sofort via Tumblr, Twitter und Facebook mit anderen teilen kann. Henrik Berggren sagt zur App: “ This is the best new LOL app. There are times when a photo isn’t really enough: enter GIF animation! Tons of fun!“