Highlights, Apps, App-Empfehlungen, Top-App

Egal ob für das iPhone, das iPad, das Blackberry, Facebook oder Android, im Format “Meine Top-Apps” empfehlen Webunternehmer ihre Lieblings-Apps. Quasi ein Tipp von Internet-Profis für Internet-Profis. Was war angesagt bei den App-Empfehlungen für Smartphones und Co.? Auf Gründerszene gibt es die Highlights aus dem Jahr 2011 der beliebtesten Apps der Webunternehmer aus den Bereichen Business, Unterhaltung und Kommunikation.

Welche Apps wurden am meisten im Jahr 2011 empfohlen? Welches sind die beliebtesten Spiele und die meist genutzten Business-Apps gewesen? Dieser Artikel gibt darüber Aufschluss und versammelt die besten Apps in den Kategorien Unterhaltung, Kommunikation und Produktivität/Business.

Die Top-Apps aus dem Bereich Unterhaltung

#1 Spotify | Kategorie: Musik | Preis: gratis

Spotify, App, Empfehlung, Apple, Anwendung

Wenn man viel unterwegs und dazu Musikliebhaber ist, sollte man die Musik-App Spotify haben. Janis Zech von SponsorPay (www.sponsorpay.com) stellte kurz vor Weihnachten den Vergleich an, dass Mobilität ohne Musik wie Weihnachten ohne Familie sei. Um die App aber nutzen zu können, braucht man einen Premium-Account und das ist bisher nur im Ausland möglich. Hier in Deutschland ist Spotify noch nicht auf dem Markt. Wer also Musik hören will, ohne gleich Alben kaufen zu müssen, der kann auf einen der vielen anderen Anbieter wie Simfy oder auch auf die App radio.de zurückgreifen. Und wenn man mal wieder nicht weiß, was das für ein genialer Song ist, den man gerne hört, braucht man nur Shazam zu befragen. Diese App ist auch sehr beliebt bei Franziska Brekenfelder aus dem Gründerszene-Team.

#2 Angry Birds | Kategorie: Spiele | Preis: 0,79 Euro

Angry Birds, iTunes, Apple, App, Empfehlung Als Gründer oder auch als Redakteur wie Justin Wimmer von Gründerszene braucht man natürlich aber auch mal Ablenkung der anderen Art. Keine Gedanken an bevorstehende Projekte, sondern einfach mal mit einer Zwille Vögel auf grüne Schweine, die die Eier der Vögel geklaut haben, schießen. Auch Mark Hoffmann, Geschäftsführer von Gründerszene hatte Angry Birds empfohlen. Das mittlerweile zum Klassiker avancierte Spiel, bringt dabei aber natürlich auch immer wieder neue Editionen wie Angry Birds Season auf den Markt. Wie Justin Wimmer feststellt, macht das Spiel süchtig. Also aufpassen: Wenn man die App erst mal gestartet hat, vergeht die Zeit wie im Flug.

#3 TED / The Economist | Kategorie: Bildung/Nachrichten | Preis: gratis

The Economist, Anwendung, App, iPhone, Apple, iTunes-StoreAber natürlich kann man die Wartezeit auch mit ein wenig Bildung überbrücken. Michael Kalkowski von GameDuell (www.gameduell.de) schaut dazu dann am liebsten die TED-Videos. Für ihn sind sie die perfekte Inspiration für unterwegs. Bei der App gibt es mittlerweile über 900 Videos zu verschiedenen Themen wie schon der Name verrät: TED = Technology, Entertainment und Design. Christian Vollmann liest in Wartezeiten am liebsten The Economist auf dem Smartphone. Für den eDarling (www.edarling.de)-Geschäftsführer ist es die perfekte Mischung aus gesellschaftlich eingebetteten Wirtschaftsmeldungen. Wem es aber zu zeitraubend ist, sich durch die einzelnen Apps und Informationen zu klicken, der kann zum Beispiel die App Flipboard nutzen, die Janis Zech empfohlen hat. Dort kann man sich aus verschiedenen Feeds quasi sein eigenes Magazin erstellen. Andere Apps, die verschiedene Artikel listen können, sind natürlich die bekannten Apps Reeder oder Read It Later.

#4 EyeEm | Kategorie: Fotografie | Preis: gratis

EyeEm, App, App-Store

Wer sich gerne via Bilder erinnert und diese auch noch in einer Community verbreiten möchte, der sollte sich die von Nora-Vanessa Wohlert geliebte App EyeEm (www.eyeem.com) besorgen. Bei der Redakteursleiterin von Gründerszene ist diese Foto-Sharing-App im Dauereinsatz. Ebenfalls sehr beliebt war in diesem Jahr die App Instagram, die auf einem ähnlichen Konzept basiert. Entweder den Freunden aus der Kontaktliste oder aber gleich allen Nutzern Bilder zeigen, die für die Ewigkeit festgehalten werden sollen. Bei EyeEm kann man dazu auch Tags vergeben und die Bilder Themen, Orten und auch Events zuordnen.

Die Top-Apps aus dem Bereich Kommunikation

#1 WhatsApp Messenger | Kategorie: Soziale Netze | Preis: 0,79 Euro

WhatsApp, iPhone-App, Blackberry-App, Top-App, Lieblings-AppKostenlos Nachrichten verschicken? Das geht mit WhatsApp, die nicht nur gern von Ulrich Hafenbradl von Trusted Shops (www.trustedshops.de), sondern auch im gesamten Gründerszene-Team benutzt wird. Mittlerweile bietet Apple iPhone-Nutzern aber einen ähnlichen in das SMS-Pogramm integrierte Service, der sich iMessage nennt. Das funktioniert natürlich aber nur, wenn man auch die neuste iOS-Version auf seinem Smartphone hat. Übergreifend ist da weiterhin WhatsApp der Renner.

#2 Skype | Kategorie: Soziale Netze | Preis: gratis

Skype, App, App-EmpfehlungAber manchmal kann auch nicht alles in einer Nachricht gesagt werden. Da greifen dann die meisten auf Skype zurück. Egal ob Chatten oder das auf dem Handy sicher mehr genutzte Telefonieren, mit Skype kann man in Kontakt bleiben und muss dazu nicht mal Geld investieren, wenn man Geschäftspartner oder Kunden mit einem Skype-Account anruft. Das ist es auch, was Martin Fröhlich an dieser App so schätzt. Mittlerweile gibt es aber natürlich auch andere Anbieter auf dem Markt und so nutzt Janis Zech zum Beispiel Google Voice, wenn er in den USA unterwegs ist.

#3 Qype / Yelp | Kategorie: Reisen | Preis: gratis

Qype, App, Apple, App-Empfehlung

Qype dient zwar nicht der direkten Kommunikation, aber dennoch handelt es sich hier um eine Community bei der man Lokalitäten bewerten oder auf die Empfehlungen anderer zurückgreifen kann, wenn man zum Beispiel in einer anderen Stadt ist oder mal wieder ein neues Restaurant, Café oder andere Dienstleister sucht. Die App, von Andreas Schroeter empfohlen und viel genutzt, bietet dabei genau das, was auch die Browserversion kann. Sollte man noch keine konkreten Pläne haben, kann man sich bei der App aber auch von der Funktion “Um dich herum” bewertete Orte anzeigen lassen. Die Plattform Yelp, die Konstantin Guericke von LinkedIn empfohlen hat, funktioniert auch nach diesem Konzept. Er nutzt diese aber auch zur Suche nach Geldautomaten und Tankstellen.

#4 LinkedIn | Kategorie: Soziale Netze | Preis: gratis

LinkedIn, App-Empfehlung, App, iTunes, Apple

LinkedIn, das Business-Netzwerk wurde im August von Pawel Chudzinski empfohlen. Sicher ist die App mittlerweile nahezu eine Standard-App auf vielen Smartphones von Gründern und Unternehmern um auch unterwegs und mobil mit seinen Geschäftspartnern in Kontakt zu bleiben. Der Geschäftsführer von Point Nine Capital nutzt dabei am liebsten die Möglichkeit sich über Business-News und die neuesten Statusmeldungen seiner Kontakte auf dem Laufenden zu halten. Weitere Apps, die bei Webunternehmern beliebt sind, sind natürlich die Apps von Xing und Facebook, wobei Facebook natürlich nicht mehr nur für private Kontakte genutzt wird.

Die Top-Apps aus dem Bereich Produktivität/Business

#1 Swoodoo | Kategorie: Reisen | Preis: kostenlos

Swoodoo, App, Reisen

Da ein Gründer und auch ein Unternehmer sicher viel reisen muss, bietet es sich an die ein oder andere Flugsuch-App auf seinem Handy zu haben. Welche dabei am häufigsten genutzt wird, lässt sich aber nicht so leicht sagen, scheinbar ist jedem etwas anderes bei der Flugsuche wichtig. Adina Tkatsch hatte Swoodoo empfohlen. Was als Homepage funktioniert, muss auch als App funktionieren. Wie auch bei der App Kayak werden bei der Suche mehrere Reiseanbieter und Fluggesellschaften durchsucht. Christian Vollmann hatte die weniger bekannte App Hipmunk Flight Search empfohlen, da diese einen anderen Ansatz bei der Flugsuche hat. Dort bekommt man die Flugdauer und Zwischenstopps und deren Dauer grafisch angezeigt. Alle zeigen dabei natürlich auch die günstigen Preise an und die Reise kann mit wenigen Klicks losgehen.

#2 Things | Kategorie: Produktivität | Preis: 7,99 Euro

Things, App, App-Store

Projekte, Fristen, Termine, Aufgaben, Anrufe… Sich alles merken zu wollen und können, ist nicht möglich und auch ein klassischer Kalender in Notizbuchform wird nicht auf Aufgaben hinweisen, wenn man ihn nicht aufschlägt. Daher dürfte mindestens eine der diversen To-Do-Verwaltungs-Apps auf den Handys und Rechnern von Gründern und  Unternehmern installiert sein. Things ist nicht das kostengünstigste, bietet aber die Verwaltung von verschiedenen Projekten und synchronisiert sich zwischen App und Desktop-Software. Empfohlen wurden aber auch The Deadline, Wunderlist oder Remember the Milk. Das Besondere bei Wunderlist ist, dass dies eine cloudbasierte To-Do-Software ist und man die einzelnen Listen auch mit Freunden oder Partnern verwalten kann.

#3 myTaxi Fahrgast Taxi App | Kategorie: Produktivität | Preis: gratis

myTaxi, App, Apple, iTunes, Anwendung

Wenn ein Termin den anderen jagt und nicht immer Verlass auf die öffentlichen Verkehrsmittel ist, weicht man schnell auf das Fortbewegungsmittel Taxi aus. Um aber nicht lange auf eines zu warten, gibt es inzwischen eine recht große Anzahl an verschiedenen Taxi-Apps. Heiko Hubertz von Bigpoint (www.bigpoint.net) hatte im November die App myTaxi empfohlen und schätzt diese sehr, seitdem er durch sie Zeit gewinnt. Weitere beliebte und große Apps sind aber auch Taxi Berlin oder die in den USA beliebte und auch von Heiko Hubertz geschätzte App Taxi Magic.

#4 Evernote | Kategorie: Produktivität | Preis: gratis

Evernote-App, Evernote, iPhone, AnwendungDie von Lukas Brosseder empfohlene App Evernote ist wie der Name schon vermuten lässt eine Art ewiges Notizbuch. Egal ob mit der Desktop-Software oder nur als App mit Evernote kann man alles speichern, was man für wichtig erachtet und nicht wieder missen möchte. Seien es Links, Notizen, Tonaufnahmen, Bilder, Grafiken, Texte als das kann gespeichert und zusätzlich mit Tags versehen werden. Für den eDarling-Geschäftsführer brachte diese App mehr Lebensqualität. Zum Speichern und Teilen von Dokumenten bietet sich aber auch die Software Dropbox an. Hier kann man über Freigabeoptionen Ordner mit mehreren Leuten teilen und die Dokumente bearbeiten.

GD Star Rating
loading...
Die Highlights der Top-Apps aus 2011, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.