hitfox mobile advertising big data

Zuwachs im Fuchsbau: drei neue Startups für HitFox

HitFox: Mobile Advertising, Big Data, 600 Prozent Wachstum

Doppelnews vom Berliner Game-Distribution-Inkubator HitFox (www.hitfox.de): Die drei Startups AppLift, Ad2games und GameFinder sind nach eigenen Angaben profitabel und steigerten den Umsatz insgesamt um über 600 Prozent (mindestens 500 Prozent wurden erwartet). Zu den Dreien gesellen sich ab 2014 zudem drei weitere Startups. Die Neuzugänge befinden sich derzeit im Stealth-Modus und sind im Mobile-Advertising- und Big-Data-Bereich angesiedelt. Angedeutet wurde das Vorhaben bereits im August 2012.

Anzeige
Da von offizieller Seite allerdings nicht explizit das Wort „Gründung“ fällt, sind auch Zukäufe – wie etwa 2012 bei Chili Entertainment/Ad2games – nicht ausgeschlossen.

Mit den Neulingen verabschiedet sich HitFox von seinem exklusiven Games-Fokus und stößt in weitere Bereiche vor, in denen man laut Gründer und CEO Jan Beckers aber bereits jetzt Expertise aufweist: „Wir sind inzwischen der weltweit größte Spezialist für datengetriebenes Mobile und Online Game Advertising. Die hierbei gewonnenen Kompetenzen nutzen wir nun, um weitere Big-Data- und Mobile-Advertising-Startups zu gründen. Wir werden innerhalb des ersten Quartals 2014 drei neue Startups vorstellen und freuen uns sehr, dass mehrere Mitarbeiter hierdurch den Sprung zum Mitgründer geschafft haben.“

Von Game-Deals zum Inkubator

HitFox wurde 2011 in Berlin als Game-Deals-Anbieter gegründet und mauserte sich ab Sommer 2012 zum Inkubator. Das Unternehmen ist derzeit in den Bereichen Games, Advertising und Big Data aktiv. Seine aktuelle Mitarbeiterzahl von 150 an den Standorten Deutschland, USA und Südkorea will man im nächsten Jahr auf 300 verdoppeln. Zuletzt konnte die Hitfox-Tochter AppLift mit einer Doppel-Finanzierung im zweistelligen Millionenbereich von sich reden machen.

Bild: Georg Räth