Startup des Jahres 2011, Hitfox, Jan Beckers, Tim Koschella, Team Europe, Startup für Game-Marketing, Holtzbrinck Ventures, Hasso Plattner Ventures, Tengelmann, Kite Ventures, Digital Pioneers

Gespannt wartete die gesamte Redaktion auf die Ergebnisse zum Startup des Jahres 2011 – nun liegen die Zahlen vor. Den Wettbewerb eröffnet zunächst der Publikumspreis: Insgesamt eine Woche hatte die Gründerszene-Leserschaft Zeit, seinen Favoriten zu wählen. Die Gunst des Publikums fiel in diesem Jahr auf die Berliner Games-Dealseite Hitfox! Gründerszene gratuliert dem Gewinner ganz herzlich und schaute natürlich auch wieder mit einem Pokal vorbei.

Hitfox überzeugte das Publikum

Beim Publikumspreis konnte allen voran die Games-Dealseite Hitfox (www.hitfox.de) mit Abstand die meisten Leser überzeugen und setzte sich mit 23 Prozent der Stimmen deutlich auf Platz eins fest. Damit verwies Hitfox seine Mitnominierten Casacanda (www.casacanda.com, Platz zwei mit 11,45 Prozent der Stimmen) und Westwing (www.westwing.de, Platz drei mit 9,31 Prozent der Stimmen). Lange hatten die beiden Shoppingclubs das Rennen unter sich ausgemacht, bevor Hitfox quasi im Schlussspurt das Zepter an sich riss.

Hitfox, Startup des Jahres, Publikumspreis

Knapp ein Viertel der Stimmen bescheren Hitfox Platz 1

Hitfox ist ein im August 2011 von Jan Beckers, Tim Koschella, Ruben Haas, Hanno Fichtner und Team Europe (www.teameurope.net) gegründetes Startup für Game-Marketing, das bereits Holtzbrinck Ventures (www.holtzbrinck-ventures.com), Hasso Plattner Ventures (www.hp-ventures.com), Tengelmann (www.e-tengelmann.de), Kite Ventures (www.kiteventures.com) und Digital Pioneers (www.digital-pioneer.net) als Investoren für sich gewinnen konnte.

Bei Hitfox bekommen Gamer per E-Mail aktuelle Deals zu Online- und Offline-Spielen, Hardware und Zubehör vorgeschlagen. Das Startup aus Berlin will so Spieleanbietern neue Kunden und Gamer bescheren, während Hitfox an den getätigten Umsätzen partizipiert. In seiner knapp achtmonatigen Geschichte bringt es Hitfox bereits auf eine Kooperation mit dem Free2Play-Publisher Aeria Games und akquirierte den Ad2Games-Betreiber Chili Entertainment. Nach seinen über 250.000 Fans bei Facebook (!) konnte Hitfox so nun auch die größte Anzahl an Lesern von sich überzeugen und ist damit das Startup des Jahres 2011 in der Kategorie Publikumspreis – herzlichen Glückwunsch!

Nach dem erfolglosen Versuch, Jan Beckers und Co den Preis im Hitfox-Hauptquartier zu überreichen, revanchierte sich das Team mit einem Gegenbesuch und veranschaulichte der Gründerszene-Redaktion, was „Gas geben“ bedeutet.