idealab2012

Auch in diesem Jahr trafen sich im rheinländischen Vallendar wieder interessierte Gründer beim eigens von den Studenten der WHU Otto Beisheim School of Management in ehrenamtlicher Tätigkeit ausgerichteten IdeaLab. Namhafte Redner wie Oliver Samwer, Frank Thelen, Gregor Hochmuth, Sahil Lavingia, Klaus Hommels oder Christophe Maire versuchten mit ihren Erfahrungen das zu vermitteln, was junge Unternehmer erwartet.

Idealab: Zum zwölften Mal an der WHU

Bereits zum zwölften Mal fand am vergangenen Wochenende der Gründerkongress IdeaLab (www.idea-lab.org) an der WHU – Otto Beisheim School of Management statt. Über 300 Teilnehmer nutzen die Chance sich von neuen Ideen und Erfahrungsberichten aus der Praxis für ihre eigenen Gründungsideen inspirieren zu lassen. Die WHU Otto Beisheim School of Management hatte sich im diesjährigen Gründerszene-Uni-Ranking als bedeutendste Hochschule für Gründer und Startup-Persönlichkeiten behauptet.

Gleich zu Beginn der Veranstaltung zog kein geringerer als WHU-Alumnus Oliver Samwer die Aufmerksamkeit als Eröffnungsredner auf sich: “Ein gutes Team, eine gute Idee und genügend Kapital” sind für ihn die drei notwendigen Grundzutaten – wer zwar eine gute Idee und genügend Kapital habe aber kein gutes Team aufweisen könne, muss scheitern. Wenig mehr als Schelte hatten er und Frank Thelen – Gründer von 6Wunderkinder (www.6wunderkinder.com) oder MyTaxi (www.mytaxi.net) – für die großen Beratungsfirmen übrig: “Geht nicht zu einer Consulting Firma, sondern fangt so früh wie möglich an zu gründen” – solange die Vertrautheit damit bestehe, nicht allzu viele finanzielle Mittel zur Verfügung zu haben.

Zwischen einer Milliarde und acht Millionen

Eine halbe Milliarde US-Dollar an Erfahrung brachte Instagram-Mann Gregor Hochmuth mit zum Rednerpult und betonte, dass vor allem ein gutes Netzwerk und der nötige Grad an Leidenschaft bei einer Unternehmensgründung unabdingbar seien. Bodenständig berichtete Sahil Lavingia von seinen Erfahrungen aus dem Silicon Valley – also von Pinterest und seinem Start-up Gumroad, mit dem er bereits acht Millionen US-Dollar an Wagniskapital gewinnen konnte.

Weitere Persönlichkeiten wie Lars Hinrichs (Xing), Stefan Glänzer (Passion Capital), Franziska Scheidel (Bloomy Days), Alexander Görlach (The European), Eileen Burbridge (Passion Capital) und andere plauterten ebenfalls aus dem Nähkästchen und verrieten etwa, dass es in Berlin derzeit mehr Angels als Startups zu geben scheint, dass es in den USA längst deutliche Überbewertungen bei Internet-Startups gibt oder dass Skype (www.skype.com) mehr als einmal eine Milliardenunternehmen sein wollte.

Was Oliver Samwer nachts macht, wann Eileen Burbridge nervös wird und wieso Lars Hinrichs von Viagra spricht, ist übrigens hier nachzulesen.

Mitarbeit: Silas Sachs

GD Star Rating
loading...
Das Idealab 2012 in Bildern, 5.0 out of 5 based on 8 ratings
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.