Laut einigen US Medienberichten hat Mark Zuckerberg die Idee für facebook geklaut. Die Brüder Winklevoss und Narendra hatten Zuckerberg vor einigen Jahren engagiert, um ihre Idee einer Onlinekontaktbörse für Harvard-Studenten zu programmieren.

Im Jahr 2004 entbrannte ein Rechtsstreit und sie warfen Zuckerberg vor, den in ihrem Auftrag geschriebenen Code und ihr Geschäftsmodell dazu genutzt zu haben, facebook zu gründen. Um diesen Streit aussergerichtlich zu klären zahlte facebook im Jahr 2008 eine stattliche Summe von 65 Mio. Dollar an deren Unternehmen ConnectU.

Eigentlich wurde über die Höhe der Summe Stillschweigen vereinbart, durch einen Fehler der ConnectU Anwälte ist die Summe jedoch Anfang Januar 2009 öffentlich geworden. Entdeckt hat das Ganze die Juristen Zeitung „The Recorder“. Mit der erstrittenen Summe von 65 Mio. Dollar warb die Kanzlei von ConnectU in ihrem Newsletter Anfang Januar. Die Anwälte der Kanzlei Quinn Emanuel Urquhart Oliver and Hedges hatten die Journalisten vom Recorder innigst darum gebeten, nicht über ihre Entdeckung der brisanten Zahlen zu berichten. Zum Pech der Anwälte ist die Zeitung diesem Wunsch nicht nachgekommen.

Die Mutter aller Social Networks ist also quasi selbst nur ein Copycat…