Die wichtigsten Tech- und Startup-News des Wochenendes

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Instagram holt sich Fashion-Expertin Eva Chen ins Boot

Die Foto-App hat sich die ehemalige Chefredakteurin des Lucky Magazins als Head of Fashion Partnerships geholt. Vor einigen Wochen gab Chen bekannt, dass sie das von Condé Nast verlegte Magazin verlässt. In ihren neuen Job bringt sie bereits 390.000 Follower auf ihrem Instagram-Account mit und vor allem auch viel Verständnis für Fashion-Themen und gute Kontakte in der Mode-Branche. Ihren neuen Job hat Chen ebenso mit einem Instagram-Post bekannt gegeben. Sie wird ab Ende Juli im Facebook-Büro in New York tätig sein. [mehr dazu bei Mashable]

Weitere Meldungen

Ex-Google-Engineer Erica Baker hat in einer einfachen Tabelle, in dem sämtliche Google-Mitarbeiter ihre Bezahlung eingetragen haben, aufgedeckt, wie unterschiedlich Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bezahlt werden. Im Unternehmen machte sie sich damit nicht beliebt. Heute arbeitet Erica Baker bei dem Messaging-Dienst Slack. [mehr dazu bei Business Insider]

Anzeige
Yahoo hat eine neue Version seines Messengers veröffentlich. Ohne viel Aufmerksamkeit zu erregen, fand sich die App etwa im Hong Kong iTunes-App-Store ein. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Videonutzung innerhalb der App. [mehr dazu bei TechCrunch]

Das Model S von Tesla hat ein Upgrade bekommen, das gab das Unternehmen bekannt. Mit Ludicrous Speed, so nennt sich das Upgrade, wird man noch schneller beschleunigen können. Das Upgrade soll zusätzliche 10.000 Dollar kosten. [mehr dazu bei TIME]

Mozilla hat seine Pläne vorgestellt, wie das mobile Betriebssystem Firefox OS in der Zukunft aussehen soll. Für November wurde demnach die Version 2.5 angekündigt. Ein mehr personalisiertes Betriebssystem und verbesserte Privacy-Kontrollen sollen dabei im Vordergrund stehen. [mehr dazu bei Venturebeat]

BILD: Instagram

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.