Sina Gryzewski ist Costumer-Happiness-Manager bei Liefery

Was bedeutet eigentlich der Jobtitel und welche Aufgaben verbergen sich dahinter? In unserer Serie stellen wir euch spannende Jobs der Startup- und Digital-Welt vor. Diesmal sprachen wir mit Sina Gryzewski von Liefery, die den Gute-Laune-Titel Customer-Happiness-Managerin trägt.

Was früher einmal Kundenservice hieß, wird in der Startupszene heute als Customer-Happiness-Manager bezeichnet. Schließlich geht es darum, Kunden glücklich zu machen. Jedes Startup aus dem Bereich Service und E-Commerce hat vermutlich einen, wenn nicht sogar ein ganzes Team davon.

Ob via Mail oder auch am Telefon, Kommunikation mit den Kunden ist die Hauptaufgabe des Customer-Happiness-Managers. Überforderte Kunden müssen beraten, Nörgler beruhigt werden. Dabei geht Der Costumer-Happiness-Manager muss dabei immer gut gelaunt bleiben.

Sina Gryzewski arbeitet als Customer-Happiness-Manager beim Same-Day-Delivery-Startup Liefery. Heute durften wir einmal Mäuschen spielen und erfahren wie es so ist, in diesem Job zu arbeiten.

Sina, beschreibe deine Aufgaben als Customer-Happiness-Manager.

Mein Job ist eine Mischung aus klassischem Vertrieb, Account Management, Kundenservice und guter Fee: Schließlich bin ich dafür zuständig, dass bei uns alles reibungslos funktioniert.

Meine wichtigste Aufgabe steckt schon im Namen meiner Position: Kunden maximale Zufriedenheit zu bieten. Dafür sammele ich im Postsales Feedback ein, schule Fahrer und Einzelhändler. Ganz wichtig ist meine Rolle als Supervisor für den Customer Service: Ich muss diese Kollegen immer auf dem Laufenden halten, wenn es kurzfristige Änderungen gibt.

Was hast du vorher gemacht und inwiefern bringt dir diese Erfahrung etwas für deine Position?

Angefangen habe ich meine Karriere als Servicekauffrau im Luftverkehr. Anschließend habe ich einen Bachelor in Luftverkehrsmanagement absolviert. Mich faszinierte schon immer Transport und Logistik und so kam ich schnell zur Same Day Delivery – anfangs bei der time:matters GmbH, einer Tochtergesellschaft der Lufthansa Cargo, und nun bei Liefery.

Die Luftfahrtbranche hat mich gut auf meine Rolle bei Liefery vorbereitet, denn die Branche ist sehr dynamisch und ich bin es gewohnt, ad hoc auf kurzfristige Änderungen zu reagieren und alternative Lösungen zu finden.

Anzeige
Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Ein freundliches und zuvorkommendes Wesen und Auftreten ist in meiner Position unverzichtbar. Customer-Happiness-Manager sind Teamplayer, denn wir sind darauf angewiesen, Mitarbeiter aller Bereiche an einen Tisch zu bringen. Außerdem ist ein Auge für Details wichtig. Ich darf also nicht stur nach dem Schema F arbeiten.

Vor allem sollte man Einsatzbereitschaft mitbringen. Denn auch wenn es eigentlich ein Bürojob ist, muss man bereit sein, sich auch über den Schreibtisch hinweg einzusetzen. Ich habe mich zum Beispiel schon einmal selbst hinter das Steuer gesetzt, um eine Lieferung noch pünktlich zum Empfänger zu bringen.


So sieht der Arbeitstag von Sina in Bildern aus: Zur Galerie

Frankfurt gehört natürlich auch die Frankfurter Skyline. Mein Arbeitsweg führt mich an vielen Wolkenkratzern vorbei. Bei gutem Wetter komme ich gerne mit dem Rad ins Büro.


Was lernt man erst, wenn man den Job macht?

Wer sich vielleicht früher schon für belastbar gehalten hat, wird erkennen, was echtes Multitasking wirklich bedeutet. Man lernt schnell Entscheidungen zu treffen und daraus nachhaltige Prozesse zu entwickeln. Bei so viel zwischenmenschlicher Kommunikation habe ich auch eine gute Menschenkenntnis entwickelt.

Anzeige
Mit wem arbeitest Du zusammen?

Ich arbeiten intern eng mit Mitarbeitern vieler Bereiche zusammen, zum Beispiel dem Customer Support, Network, Vertrieb und natürlich auch mit unseren Fahrern. Auf Kundenseite arbeite ich mit Einzelhändlern aller Bereiche zusammen und bekomme so als Erste mit, was sich unsere Partner wünschen und diskutiere die Machbarkeit dann zusammen mit meinen Kollegen.

Was ist toll an Deinem Job?

Ich finde es gut, dass  ich viele eigene Ideen einbringen kann. Und die Zusammenarbeit mit den Kunden macht mir sehr viel Spaß.

Und was nervt dich?

Natürlich gibt es auch mal etwas zu meckern – vor allem, wenn ein Unternehmen wie wir schnell wächst und es mitunter sehr stressig zugeht.

Bild: Sina Gryzewski

Anzeige: Ihr wollt eine professionelle Bewerbung, mit der ihr aus der Masse herausstecht? Dann nutzt den Gründerszene Bewerbungsservice, den wir in Kooperation mit Dein-Lebenslauf.com anbieten!