Wie versprochen findet sich hier das Interview mit Marc Samwer, welches diesmal etwas länger geworden ist. Deswegen hat die Veröffentlichung auch so lange gedauert: Für die Leistung, 16 Minuten auf 100 MB zu reduzieren, gebührt der Dank René !

Film ab!

Ergänzung zum Interview: Die Samwers haben bereits in sieben Unternehmen investiert, die öffentlich bekannten sind Oanda (fxtrade.com), Myphotobook (www.myphotobook.de), e-sport.com, Hitflip (www.hitflip.de) (via Alarmclock) sowie angeblich auch MyVideo (www.myvideo.de, via tj’s weblog).

Die Gesamtverkaufspreise für die ersten beiden Ventures waren 50 Millionen US-Dollar für Alando sowie 273 Millionen US-Dollar für Jamba!. Es ist jedoch unklar, wie sich diese Kaufsummen auf die einzelnen Beteiligten verteilten… Generll ist der Alarmclock-Artikel übrigens recht empfehlenswert, also so auch so lesen!