Die wichtigsten Tech- und Startup-News des Wochenendes

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Jawbone halbiert seine Bewertung auf 1,5 Milliarden US-Dollar

Wenige Tage nach Foursquare schließt auch der Wearable-Hersteller Jawbone eine „Down Round“ ab. 165 Millionen US-Dollar hat sich das Unternehmen bei einer Bewertung von 1,5 Milliarden US-Dollar geholt. So viel war der Hardware-Produzent zuletzt 2011 wert. Vergangenes Jahr wurde Jawbone noch mit mehr als drei Milliarden US-Dollar bewertet. Der bisherige Vorstand Sameer Samat hat das Unternehmen außerdem für Google verlassen.  [Mehr dazu bei Re/code]

Weitere Meldungen

Anzeige
AOL zieht nach der Übernahme durch Verizon einen neuen Markennamen in Erwägung, der die Verbindung zu den Content-Portalen des Unternehmens reflektieren soll. [Mehr dazu bei Business Insider]

Fab-Mitgründer Bradford Shellhammer hat Berichten zufolge nicht mehr genug Kapital, um den Spinoff Bezar fortzuführen. Das E-Commerce-Startup hat vergangenes Jahr 2,25 Millionen US-Dollar erhalten. [Mehr dazu bei Re/code]

SpaceX scheitert zum dritten Mal daran, eine Falcon-9-Rakete auf einer schwimmenden Plattform im Meer landen zu lassen.  [Mehr dazu bei The Verge]

Uber testet in Kooperation mit Airbus die Vermietung von Helikoptern.  [Mehr dazu bei Fortune]

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von Kazuhiro Keino

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.