StudiVZ

Auch der fleißigste Entrepreneur muss mal Pause machen, Leute! Hier also eine kleine Ablenkung für alle, die bei der Frage „gibt es ein Leben nach dem Tod?“, unweigerlich an die VZ-Netzwerke denken müssen.

FC Holtzbrinck, die ewige Nummer eins

Der Kampf um die Krone des „schlechtesten Investments aller Zeiten“ geht weiter. Zwar ging der heißbegehrte Preis nun bereits im fünften Jahr in Folge nach Berlin, an Holtzbrinck, doch der Thron wackelt. Mit dem gestrigen Verkauf der Ex-VZ-Netzwerke kratzt Käufer Vert Capital nun ebenfalls an einer Spitzenpositionierung. Aber Titelverteidiger Holtzbrinck wäre nicht Holtzbrinck, wenn es keinen Ass im Ärmel gäbe. „Die Nummer eins um jeden Preis halten!“, parolierte der Verlag und behielt in einem Geniestreich die Nutzungsrechte des wie auch seine Geschwister StudiVZ und MeinVZ von Nahtoderfahrungen geplagten SchülerVZ. Der ewige Erste wird es wohl noch eine Weile bleiben.

Den Aufstieg und Fall des vielmehr gestrandeten als sinkenden Schiffs, den VZNetzwerken, begutachtete ZDF Info in seinem Format „Elektrischer Reporter“ bereits im März diesen Jahres. In etwa vier Minuten zeigt die Sendung nochmal all die schönen Momente auf, die der Szene nun bereits seit 2007 so viele Schmunzler schenkte.