beste kaffeepausen 2012

Wer sind die Facebook-Top-Freunde?

Wer schon immer wissen wollte, welche Freunde Facebook als angebliche Top-Friends sieht, kommt an der Schritt-für-Schritt-Anleitung in diesem Artikel nicht vorbei. Der Entwickler Jacob Mulligan will im HTML-Code der Facebook-Webseite über ein Ranking gestolpert sein, mit Hilfe dessen das soziale Netzwerk die Freundes-Spreu vom -Weizen trennt.

PutzPimmel: Der Name ist Programm

PutzPimmel ist, wie der Name offenkundig preisgibt, ein Startup der anderen Art. “Ab dem 1. Oktober wird in Berlin nackt geputzt” heißt es etwa schon in der Pressemitteilung der Berliner. Das Unternehmen vermittelt Reinigungskräfte mit dem “besonderen Etwas” beziehungsweise “etwas weniger”. Bei aller Nacktheit soll es um das Putzen und weniger um Striptease gehen, und schon gar nicht um Sex.

Juvalia tanzt und singt

Der Song “Call Me Maybe” von Carly Rae Jepsen geisterte im vergangenen Jahr in jedweder Version wie kein anderer durch das Internet. Das Team von Juvalia & You wagte sich gleich an eine Lip-Dub-Interpretation. Das Video des Schmuck-Startups besteht aus einer langen Kamerafahrt durch die Büroräume, bei der überall Teammitglieder ins Bild tanzen. Im Artikel finden sich darüber hinaus zwei weitere ebenfalls witzige Interpretationen.

Diese Produkte werden am häufigsten gepinnt

Die Webanalysten Searchmetrics machte sich im Oktober die Mühe und untersuchten, wie oft die Produkte von E-Commerce-Shops auf Pinterest gepinnt werden. Auf den ersten beiden Plätzen stehen Apple und H&M mit einem gigantischen Vorsprung zu den deutschen Shops. Hierzulande steht etwa Zalando mit einigem Abstand auf dem ersten Platz, danach folgen Tchibo und Amazon Deutschland.

Professionelle Photoshop-Trolle

Die Macher von PhotoshopTroll.com haben die Seite PhotoshopRequest.com aufgesetzt, um Leute anzulocken, die Hilfe beim Bearbeiten ihrer Bilder brauchen. Wer dann hoffnungsvoll seine verunglückten Fotografien einsendet, bekommt eine sehr humorvolle Antwort. In folgendem Beispiel will die Nutzerin Lindsay eigentlich nur das Bild ihres New-York-Trips bearbeitet haben. Daraus entwickelte sich dann aber eine witzige Konversation und ein ansprechendes Bild.

Leben eigentlich die VZ-Netzwerke noch?

Vier Minuten Dauerschmunzeln über die Irrungen und Wirrungen von StudiVZ bietet ein Videobeitrag von ZDF Info in seinem Format “Elektrischer Reporter”. Im März betrachtete der Sender auf sehr unterhaltsame Weise den Aufstieg und Fall des sozialen Netzwerks und seiner Investoren. Dabei zeigt das Video nochmal all die absurden Momente auf, die der Szene nun bereits seit 2007 so viele Schmunzler schenken.

Trafficerzeugung für XXX-Sites

Während noch vor wenigen Jahren keine Suchanfrage oder Webseite ohne lustvolle Werbung auskam, unterliegen heutzutage so gut wie alle dieser Angebote einem digitalen Keuschheitsgürtel. Um in diesem Segment zu werben, bedarf es eines Fachmanns wie Daniel Schiemann, der gemeinsam mit Partnern die bekanntesten Erotik-Sites der Welt steuert. Knapp eine halbe Stunde lang philosophiert er vor dem Publikum der Online Marketing Rockstars über dieses Thema.

Samwer-Bashing

Die Samwer-Brüder als “the three biggest pieces of garbage in the industry” zu betiteln ist schon sehr grenzwertig, aber im Falle der Radioshow ThisWeekIn-Startups von Jason Calacanis dennoch amüsant. Gemeinsam mit seinem Studiogast Paul Bragiel, Partner des amerikanischen Early-Stage-Startup-Programms I/O Ventures, debattieren die beiden über die Dreistigkeiten der Brüder und stellen dabei Fragen wie “Können die Samwers noch schlafen?”

O2-Kundenservice mit Hood-Slang

O2 erklärt seinen Kunden in Großbritannien auch über Twitter, wie sie die Probleme mit ihrem Internet oder Mobiltelefon lösen können. Viele Engländer nutzen diesen Service, wie auch der Twitter-Nutzer “Tunde” (@Tunde24_7). Er schreibt den Kundenservice allerdings nicht in gängigem Englisch an, sondern in “Hood-Slang”, wie er seine Ausdrucksweise selbst nennt. Erstaunlich ist an der Anfrage nun, dass der Kundenservice auch noch im gleichen Stil antwortet.

Viraler Heiratsantrag

Wieder Video, wieder Lip-Dub, aber diesmal zu einem besonderen Anlass: Unter dem Vorwand eines gemeinsamen Essens läd Issac Lamb seine Freundin ins Haus seiner Eltern nach Oregon ein. Dort erwartet sie aber nicht ihr Freund, sondern ein Kopfhörer, ein Pickup, der die Straße entlangrollt und 60 Freunde und Nachbarn, die zum Lied “Marry You” von Bruno Mars einen Heiratsantrag in einer faszinierenden Choreographie aufführen.

Bild: Lupo / pixelio.de
GD Star Rating
loading...
Die zehn besten Kaffeepausen 2012, 2.7 out of 5 based on 3 ratings
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.