Im November musste das StartUp Kazzong aufgrund einer nicht zustande gekommenen Finanzierungsrunde Insolvenz anmelden. Die Gründer Matthias Riedl und Martin Simma hatten zuletzt ca. 10.000 Kazzongwidgets im Markt und über 20 Mio. Page Impressions pro Monat.

Als Insolvenzverwalter wurde Claus-Peter Langer aus München bestellt. Von ihm wurde Kazzong Gründer Matthias Riedl beauftragt für die weitere Verwertung der Kazzong Software zu sorgen.  „Wir sind sehr froh, dass wir Matthias Riedl für die weitere Verwertung der Kazzong Software gewinnen konnten“, so Insolvenzverwalter Claus-Peter Langer. Inzwischen wurde die Seite inklusive dem Widget aus erster Generation bereits einmal non-exklusiv lizenziert. Weitere Anfragen liegen bereits vor.

Auch für das Widget der neuesten Generation mit Funktionen wie registrieren, Playlist verwalten und Affiliate Links liegen bereits Anfragen vor und befindet sich in der Testphase der ersten Integration. Die Kazzong Plattform beinhaltet folgende Funktionen: kompletter Downloadshop, Abrechnungstool, Anbindung an Finanzbuchhaltung, Unterstützung von mehreren Währungen, problemlose Mehrsprachigkeit, Paymentanbindung. Für effiziente Anpassungen steht die Agentur, die Kazzong größtenteils entwickelt hat zur Verfügung. 

Für Lizenzierungsanfragen steht Ihnen Matthias Riedl zur Verfügung unter m.riedl[at]diegoldenegans.com oder einfach über XING kontaktieren.