Das Team von Crosslend mit dem Führungstrio (vorne)

Schon seit dem vergangenen Jahr werkeln die ehemaligen Kreditech-Manager Oliver Schimek und Daniel Schlotter an einer Kreditplattform, bislang – ganz geheimnisvoll – nur im „Stealth Mode“. Am kommenden Montag lüften die beiden nun den Vorhang  für ihr neues Projekt: Crosslend.

Anzeige
Wie bei ihrem alten Arbeitgeber beschäftigen sich Schimek und Schlotter mit Verbraucherkrediten. Doch das Modell unterscheidet sich: „Wir verbinden Kreditnehmer aus Hochzinsländern mit Investoren aus Niedrigzinsländern“, heißt es in einer Firmenbeschreibung. „So schlagen wir eine Brücke über den Kreditgraben Europas.“

Seit wenigen Tagen ist die Plattform online, sie ist parallel in Großbritannien, Spanien und Deutschland gestartet. Das System: Ein Extra-Unternehmen von Crosslend verbrieft die Kredite von Privatpersonen. Jeder vergebene Kredit wird in sogenannte „Notes“ von 25 Euro aufgestückelt. Die Notes können die Anleger dann erwerben.

Crosslend-CEO Oliver Schimek

Durch diese Konstruktion kann Crosslend einen Zweitmarkt für Kreditanteile anbieten, der in den nächsten Monaten eingeführt werden soll, wie der Blog Lending School schreibt. „Dies wäre eine echte Innovation auf dem deutschen Markt, da Zweitmärkte bisher nur bei ausländischen Kreditmarktplätzen verfügbar waren“, heißt es weiter. Über einen Zweitmarkt sind die Kredite handelbar.

Für ein Darlehen – beispielsweise um ein Auto oder Sofa zu kaufen – müssen die Kunden zwischen etwa zwei und 14 Prozent Zinsen zahlen, gibt Crosslend an. Die Kreditsummen liegen zwischen 1.500 und 30.000 Euro, mit einer Laufzeit zwischen sechs und 60 Monaten.

Angebote für das P2P-Lending gibt es bereits seit längerem. Trotz der Konkurrenz von Plattformen wie Smava, Lendico und Auxmoney glauben bekannte Investoren an Crosslend – darunter der Wagniskapitalgeber Lakestar von Promi-Investor Klaus HommelsAtlantic Internet von Christophe Maire und der VC Northzone.

Bei Kreditech war Schimek Chief Investment Officer, sein Mitgründer Schlotter trug den Titel Chief Marketing Officer. Zum Crosslend-Gründerteam gehört außerdem Marie Louise Seelig, die bereits Gründungserfahrung mit EasyID hat. Davor arbeitete sie beim Online-Payment-Anbieter Skrill. 

Bilder: Crosslend