Gimahhot akquiriert eine Million Euro frisches Kapital, web.de scheitert mit seiner Community unddu.de, Apple feiert sein bestes „Nicht-Weihnachtsquartal“ der Firmengeschichte und Xing kooperiert mit Doodle und 15 weiteren OpenSocial Apps. Gimahhot akquiriert eine Million Euro in dritter Finanzierungsrunde

20090722_gimahhot_logoGimahhot, ein E-Commerce-Unternehmen aus Hamburg, das neben seiner witzigen Marketingaktionen vor allem für sein Börsenprinzip beim Onlinehandel bekannt ist, hat heute bekannt gegeben, dass es in seiner dritten Finanzierungsrunde eine Million Euro frisches Kapital akquirieren konnte. Investiert haben bestehende Geldgeber wie der Hightech Gründerfonds und die Kreditbank für Wiederaufbau, aber auch ein paar neue Business Angel sind mit an Bord gekommen. Das Geld soll zum weiteren Ausbau der Plattform in Deutschland verwendet werden.

Community unddu.de gibt auf

20090722_unddude_logoAus für die web.de-Community unddu.de. Im April 2007 war die Community gestartet, den großen Portalen wie StudiVZ Konkurrenz zu machen, kam aber nie in deren Liga an, wie Kolja Hebenstreit veranschaulicht. Wie turi2 meldet, schließt undu.de bereits am 31. August seine Pforten. In der Community selbst scheint sich bereits der Widerstand zu formieren.

Apple: 626 Prozent mehr iPhones abgesetzt

20090722_iphoneEs sei das beste „Nicht-Weihnachtsquartal“ der Firmengeschichte: Apple hat im dritten Quartal 5,2 Millionen iPhones verkauft – eine Absatzsteigerung von 626 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal, meldet internetworld.de mit Bezug auf die neusten Quartalszahlen vom Dienstag. Apple verkaufte demnach ebenfalls mehr iPods und Computer.

Xing kooperiert mit Doodle und 15 weitere OpenSocial Apps

20090722_doodle_xingDer in Deutschland  sehr bekannte Online-Terminplaner Doodle.com gab heute bekannt, dass er mit Deutschlands führendem Business-Netzwerk XING eine Kooperation eingeht. Doodle ist Launchpartner des neuen XING Partner Ecosystem und kann nun direkt auf XING eingesetzt werden, indem XING-Kontakte per Klick zu einer Terminplanung eingeladen werden. Auf der eigenen Startseite sieht man dann den Status der Terminumfragen, an denen man teilnimmt. So soll „professionelles social scheduling“ mit dem Netzwerk-Charakter von XING verbunden werden. Daneben hat Xing 15 weitere OpenSocial Applications vorgesehen, von Partnern wie Dopplr, Deutsche Welle, MindMeister, spreed, travelload, Tungle, sueddeutsche.de, Wallstreet:Online, WELT ONLINE und ZCOPE. Die Applikationen reichen von News- und Project Management bis hin zu Reiseplanung und Data Sharing.