Vanessa Leinentausch Nini

Leinentausch-Gründerin Vanessa Lewerenz-Bourmer

Das Berliner Hunde-Startup Leinentausch hat bereits vor Weihnachten Insolvenz angemeldet. Aus dem Umfeld des Unternehmens ist zu hören, dass dafür deutliche Differenzen zwischen dem Team und einem Altinvestor bezüglich Investmentstrategie und Internationalisierung verantwortlich sein sollen. In einer Mail, die das Unternehmen am Mittwoch an seine Kunden verschickte, heißt es: „Unser Management-Team hätte den Betrieb gerne übernommen, um ihn weiterzuführen. Dies wurde uns (bisher) leider nicht ermöglicht.“

Das Leinentausch-Team um Gründerin Vanessa Lewerenz-Bourmer und Co-Geschäftsführerin Alina Demmel, die im März 2015 zu dem Startup wechselte, wollte sich offiziell nicht zu den Gründen der Insolvenz äußern.

Anzeige
Lewerenz-Bourmer gründete Leinentausch im Sommer 2013, anschließend durchlief das Startup zunächst das Accelerator-Programm von You Is Now, später Axel Springers Plug & Play. Im Januar 2015 bekam Leinentausch schließlich einen sechsstelligen Betrag von der Forum Media Group.

Aus dem aktuellen Pitchdeck von Leinentausch geht hervor, dass sich rund 2.500 Hundesitter und 8.000 Hundebesitzer auf der Plattform des Startups registriert hatten. Demnach hat das Startup im Jahr 2015 Aufträge in Höhe von rund 150.000 Euro vermittelt.

Bild: Leinentausch