LeWeb 2011 in Paris

Kurz bevor sich das Jahr dem Ende entgegen neigt, wird in Paris noch einmal alles aufgefahren, was die europäische Gründerszene zu bieten hat. Vom 7. bis zum 9. Dezember findet in Frankreichs Hauptstadt die LeWeb-Konferenz statt. Europas Entrepreneure, aufstrebende Startups sowie die großen Vorbilder aus Übersee werden erwartet um sich auszutauschen, zu vernetzen und das nächste große Ding zu starten. Auch Vertical Media wird mit Gründerszene-Redakteurin Magdalena Räth und Marguerite Imbert, der neuen Chefredakteurin von VentureVillage (www.venturevillage.eu) vor Ort sein.

LeWeb – international trotz französischer Wurzeln

Um in Frankreich ein Event zu erleben, dass komplett auf Englisch abgehalten wird, muss schon einiges passieren. Die stolzen Franzosen lieben ihre Sprache einfach über alles und würden sie niemals freiwillig aufgeben – die LeWeb hat es trotzdem geschafft. Zumindest der französische Artikel wurde noch in den Namen gesteckt, damit wenigstens ein bisschen französische Identität erhalten bleibt. Ansonsten ist die Veranstaltung aber absolut international – von den Gästen, über die Speaker bis hin zu den Unternehmen.

Das diesjährige Motto der Le Web ist „Social, Local, Mobile“, kurz Solomo. Die drei Bereiche wurden als die derzeitigen Trendthemen definiert. Fast jedes Startup, das dieser Tage Wirbel erzeugt ist in mindestens einer der Branchen aktiv. Die erfolgreichsten, wie zum Beispiel Groupon (www.groupon.de), verbinden alle drei Bereiche miteinander. Als selbsterklärte Konferenz Nummer eins in Europa sollten dann natürlich auch die interessantesten Trends auf der Tagesordung stehen – gerade wenn man die sehr hohen Ticketpreise für die erstmals dreitägige Konferenz berücksichtigt.

LeWeb mit Crème de la Crème der Internetszene

Das Programm der LeWeb ist gleichermaßen vollgepackt wie hochbesetzt. Das Programm ist in drei Hauptkategorien aufgeteilt: In der Startup Competition treten internationale Startups aus den Bereichen Social, Local und Mobile gegeneinander an. In einem Online-Voting wurden bereits die letzten 16 Startups gewählt, die ihr Unternehmen auf der LeWeb in kurzen Pitches vorstellen können. Die Jury besteht aus namhaften Personen der Internetszene – den deutschen Lesern dürfte vor allem Lukasz Gadowski von Team Europe (www.teameurope.net, auch an Gründerszene beteiligt) ein Begriff sein.

Die zweite Kategorie sind natürlich die klassischen Keynotes, die von hochkarätigen Speakern aus der ganzen Welt gehalten werden. Eric Schmidt und Marissa Mayer vom Suchmaschinenriesen Google werden sich ebenso den 3000 erwarteten Besuchern stellen wie die aufstrebenden Gründer Daniel Ek von Spotify, Dennis Crowley von Foursquare und Jacques-Antoine Granjon von Vente Privée, die bereits auf beeindruckende Erfolge zurück blicken können. Die deutsche Fraktion wird – wer hätte es anders gedacht – natürlich im Games-Segment vertreten sein: Jens Begemann von Wooga (www.wooga.com) und Klaas Kersting, Gründer von Gameforge (www.gameforge.de) und Flaregames (flaregames.com), werden ihre Einblicke teilen.

Die dritte und vielleicht interessanteste Kategorie sind die Workshops, die jeweils von Unternehmen organisiert werden und vor allem durch Mitarbeiter der Unternehmen gehalten werden und somit einen Blick hinter ihre Kulissen erlauben. Die Unternehmen, die sich in den Workshops nicht nur vorstellen, sondern auch interessante Lerneffekte und Erfahrungen preisgeben sind unter anderem Google, Facebook und Linkedin – wer da nicht die Ohren spitzt ist wohl selbst schuld.

LeWeb: Pflichttermin für alle Gründer

Ein wenig Verwunderung wurde in der Kategorie Social Entrepreneurship gestiftet. Das Thema ist momentan definitiv am aufkommen in der gesamten Branche, die Besetzung dagegen verwundert doch stark. Bei den vertretenen Unternehmen – unter anderem Nestlé und PepsiCo – kommen einem viele Kritikpunkte in den Sinn, aber durch außergewöhnliches soziales Engagement sind sie einem noch nicht aufgefallen, eher im Gegenteil.

Doch trotz diesem kleinen Kritikpunkt und den hohen Ticketpreisen ist die LeWeb Europas führende Messe für die gesamte Internetbranche und somit auch der letzte Plichttermin der Szene in diesem Jahr. Das Wetter kann im Vergleich zum letzten Jahr nur besser werden und Paris ist schon ohne die wichtigste Internet-Messe einen Besuch wert. Gerade für deutsche Startups ist der Auslandsbesuch zu empfehlen, da die LeWeb auch über Europas Grenzen hinweg schaut und das Beste aus allen Kontinenten vereint.

Gründerszene und VentureVillage auf der LeWeb

Wer die Chance wahrnehmen will Gründerszene und VentureVillage auf der LeWeb zu treffen bekommt die Gelegenheit: Vertical Media wird mit Gründerszene-Redakteurin Magdalena Räth und Marguerite Imbert, der neuen Chefredakteurin von VentureVillage vor Ort sein – das Vertical Media Team freut sich über Mails vorab (Marguerite: editorial@venturevillage.eu / Magdalena: redaktion@gruenderszene.de).

Veranstaltungsinformationen

  • Ort: Eurosites Les Docks, 50 Avenue du President Wilson
  • Datum: Mittwoch, 7. Dezember – Freitag, 9. Dezember 2011
  • Eintritt: 2300 Euro

Das vollständige Programm sowie Informationen zum Event und zur Anmeldung gibt es auf der Veranstaltungsseite.