Wenn wir schon bei Sozialen Netzwerken sind: Interessante News auch von den Lokalisten (www.lokalisten.de).

Diese haben vor einigen Monaten eine Finanzierung erhalten, unter anderem durch die Samwer-Brüder. Alexander, Marc und Oliver. Wie vor einigen Tagen bekannt wurde, ist nun auch Pro7Sat1 ‚eingestiegen‘ (via. Kolja Hebenstreit).

In der entsprechenden Pressemeldung beziffert Pro7Sat1 den Einstieg mit 30 Prozent. Da Medienunternehmen ungern Minderheitenbeteiligungen halten, liegt die Vermutung nahe, dass mit dem Deal auch wieder feste Kaufoptionen auf 100 Prozent verbunden sind.

P7S1 gibt an, bis 2007 15 Prozent mit ‚Zusatzdiensten‘ zu verdienen. Weiß jemand, wie viel die schon mit Zusatzdiensten machen und wie der Gesamtzumsatz ist? Wäre nützlich um besser abschätzen zu können, wie viele Sachen wir (= die Gründerszene) noch für die gründen sollen… ;)

Ich hätte über ein (informelles) Business-Angel-Network übrigens ggf. auch die Gelegenheit gehabt, bei den Lokalisten einzusteigen. Ich habe mich dagegen entschieden, dies zu verfolgen, weil ich ein ähnliches Modell aus den USA kannte. Dort war ein Social-Net (Louisvillemojo / Metromojo) in Lousiville gestartet und ein sehr großer Erfolg. Sie konnten diesen Erfolg trotz intensiver Versuche aber nicht annährend über die Stadtgrenzen hinaus transportieren. Ähnliches befürchtete/befürchte ich für Lokalisten. Sie sind stark in München und werden das Problem haben, diesen Erfolg exportieren zu müssen. Und das in einem zunehmend kompetitivem Umfeld.

Aber vielleicht stehen die Zeichen hier besser. München hat für Deutschland ja schließlich eine andere relative Bedeutung wie Louisville für die USA (für die die es nicht kennen: liegt in Kentucky und dort kommt Whiskey her. Außerdem… hmmm. Sie hätten fast etwas im Basketball gewonnen. Und… hmmmm, erwähnte ich schon, dass es in Kentucky liegt? Ach ja, Papa Joes ist aus Louisville!). Ferner haben die Lokalisten auch sehr gutes Backing, bei M-Mojo gab es das glaub nicht in der Form.

Wie man am aktuellen Deal sieht in jedem Fall eine Fehlentscheidung von mir, da nicht zu investieren. Grrrr. Wo hatte ich nur meinen Kopf? Zapperlott!