Martin Sinner

Media-Saturn bündelt reines Online-Geschäft

Bislang hat Media-Saturn, die Mutter der gleichnamigen Elektronikmärkte, trotz zuletzt hoffnungsvoller Zahlen online nicht viel reißen können. Nun holt sich die Metro-Tochter schlagkräftige Unterstützung: Martin Sinner wird neuer Chef der im Frühjahr 2011 mehrheitlich zugekauften Tochter Redcoon. Sinner ist in der Internet-Szene ein bekannter Name: Er gründete er im Jahr 2000 das Vergleichsportal Idealo, als Business Angels beteiligt er sich an Startups im Online-Bereich.

Anzeige
Redcoon hat mit der Neubesetzung wieder einen eigenen CEO: Vor gut einem Jahr hatte Gründer Reiner Heckel den Online-Shop verlassen, Media-Saturn die verbleibenden zehn Prozent der Anteile übernommen. Parallel war der Martin Wild, Vice President Multi Channel von Media Saturn, als Interims-Chef an die Spitze des Onlinehändlers gerückt.

Zukünftig werde Redcoon im Zentrum der Electronics Online Group stehen, die alle Aktivitäten der Media-Saturn-Gruppe im „Online-Pure-Play“ bündeln und von Sinner deutlich ausgebaut werden solle, so der Konzern. Will heißen: Es stehen Zukäufe an. Aber auch neue Online-Konzepte wie spezialisierte Webshops für Wearables oder andere Produktgruppen seien geplant.

Bild: Thomas Kiewning | www.ePICmoments.de