Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Microsoft übernimmt Email-Tool Acompli

Microsoft scheint unabsichtlich eine Übernahme vorab kommuniziert zu haben. In einem Blogbeitrag, der mittlerweile nicht mehr erreichbar ist, kündigte der Konzern an, das Email-Tool Acompli übernommen zu haben. Das Startup hat bisher 7,3 Millionen US-Dollar Risikokapital erhalten und will mit seiner App Postfächer organisieren. [mehr dazu bei TechCrunch]

Anzeige

Fitbit geht nach Asien

Indien, Indonesien, Taiwan und die Philippinen sind für Fitbit neue Märkte im kommenden Jahr. Um sich in Asien durchzusetzen, will das in San Francisco angesiedelte Unternehmen mit Modedesignern zusammenarbeiten. [mehr dazu bei Wall Street Journal]

Twitter zeigt Statistik in Tweets an

Die Interaktionsrate, die ein Beitrag auf Twitter erreicht, soll künftig direkt im Tweet angezeigt werden. Das Portal testet derzeit bei einigen Nutzern die Integration der Analytics im Feed. [mehr dazu bei TechCrunch]

Mozilla nimmt Bitcoin-Spenden an

Die Non-Profit-Organisation Mozilla akzeptiert Spenden für seine Produkte ab sofort auch via Bitcoin. Für die Bezahloption kooperiert der Browser-Anbieter mit dem Bitcoin-Startup Coinbase. [mehr dazu bei Coindesk]

Uber-App sammelt zu viele Nutzerdaten

Die Android-App von Uber soll zu viele Nutzerdaten sammeln, kritisiert ein Sicherheitsexperte. Die Anwendung greift unter anderem auf die Kamera, Anruf- und Nachrichtenverlauf und Wifi-Netzwerke zu. Laut Uber seien die Zugriffe notwendig, damit die App voll funktionsfähig ist. [mehr dazu bei VentureBeat]

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von Robert Scoble

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.