Hinter dem Brillenversender Mister Spex (www.misterspex.de) liegt nach Unternehmensangaben ein erfolgreiches Jahr: Der Umsatz stieg auf 47 Millionen Euro. Die Kundenzahl hat sich verdoppelt. Eine Million Brillenkäufer hat es demnach gegeben. 2012 waren es noch 500.000. Damals lag der Umsatz bei 26 Millionen Euro.

Anzeige
„Neben dem organischen Wachstum in unserem Kernmarkt Deutschland haben auch der Kauf der schwedischen Online-Eyewear-Shops Lensstore und Loveyewear Mitte 2013 zur erfolgreichen Unternehmensentwicklung beigetragen“, lässt Mister Spex-Gründer und Geschäftsführer Dirk Graber im offiziellen Statement mitteilen. Weiter wachsen will das Unternehmen, das inzwischen mit 400 lokalen Optikern zusammenarbeitet, indem es verstärkt auf Brillen mit Sehstärke setzt – typischerweise verdienen die Online-Optiker einen Großteil ihrer Einnahmen über Produkte wie Kontaktlinsen, die keinerlei individuelle Anpassung benötigen.