Sie sorgte für einige Aufregung, vor allem aber für Transparenz in der Szene: Die Gründerszene-Datenbank. Nachdem die durch das Verzeichnis abgedeckten Köpfe, Unternehmen und Investoren nun noch einmal deutlich angestiegen sind und sich auch in der inhaltlichen Qualität weiter verbessert haben, ist es an der Zeit, eine noch einfachere virale Verbreitung der Informationen zu ermöglichen. Mit dem neuen Datenbank-Widget ist dies nun ganz einfach möglich: Per Copy-Paste können die Daten der Gründerszene-Datenbank auch extern eingebunden werden. Einfach den kurzen Codeschnippsel aus dem Profil des jeweiligen Unternehmens kopieren und in den eigenen Blog einfügen oder auf Mamas Homepage auflisten.

Zu finden ist das Widget in den Unternehmenseinträgen aller gelisteten StartUps. Jeweils ganz unten auf jeder Firmenseite zu finden, muss einfach nur der entsprechende Code kopiert und an neuer Stelle eingefügt werden. Den Nutzern der Gründerszene stehen dann auch in ihrem Kontext die Alleinstellungsmerkmale der Gründerszene-Datenbank in ansprechender Optik zur Verfügung:

  • Ein kurzer und knackiger Beschreibungstext samt Logo gibt wieder, womit sich das entsprechende Internet-StartUp beschäftigt und was es auszeichnet,
  • Links zu weiteren Informationen bieten Neugierigen Inhalte zum Weiterbrowsen,
  • Die Gründerszene-Tortendiagramme zeigen die Beteiligungsverhältnisse des Unternehmens auf – weltweit einmalig und transparenzfördernd für den deutschen Markt,
  • Eine Liste der Gesellschafter bietet auf Klick auch Infos zu weiteren Details über die beteiligten Akteure des besagten StartUps.

Ausgeliefert wird das Widget via iFrame  und kann beliebig integriert werden. Eine Slide-Funktion ermöglicht es, zwischen den verschiedenen Inhalten hin und her zu wechseln und entsprechende Links führen zu weiteren Tiefeninhalten. Auch mehrere Unternehmen können untereinander eingebunden werden, ein entsprechendes Widget für Investoren wird bald folgen. Blogs und Magazine sollten keine Schwierigkeiten bei der Einbindung haben, Probleme und Verbesserungsvorschläge können dennoch gerne jederzeit an datenbank@gruenderszene.de gerichtet werden.

Disclaimer:

Bei der inhaltlichen Befüllung und Ausgestaltung arbeitet die Gründerszene-Redaktion nach bestem Wissen und Gewissen, doch auch Gründerszene ist nicht vor inhaltlichen Fehlern gefeit. Korrekturwünsche können nach wie vor über datenbank@gruenderszene.de eingesendet werden, doch generell gilt, dass Gründerszene keine Gewähr für die zur Verfügung gestellten Informationen übernimmt. Die Nutzer binden jegliche Informationen auf eigene Verantwortung bei sich ein, können sich aber sicher sein, dass Gewissenhaftigkeit und Aktualität zu den unbedingten Zielen der Gründerszene-Datenbank zählen.