Mornin-Glory-Gründer Fabio Paltenghi und Nicolas Stoetter

„Der französische Markt ist nach Deutschland der größte für Rasierer und Klingen in Europa“

Das Berliner Startup Mornin‘ Glory, das Rasierklingen im Abo verschickt, ist in Frankreich gestartet (www.morninglory.fr). Bisher belieferte Mornin‘ Glory Kunden in Deutschland und der Schweiz.

Anzeige
Mitgründer und Geschäftsführer Nicolas Stoetter sieht Frankreich als Schlüsselmarkt für sein Unternehmen: „Der französische Markt ist nach Deutschland der größte für Rasierer und Klingen in Europa und zudem ein gut entwickelter E-Commerce-Markt“, sagt er. „Außerdem eignet sich die Marktstruktur für das Abo-Modell, weil es in Frankreich keine Drogerie-Landschaft gibt.“

Mornin‘ Glory wurde von Nicolas Stoetter und Fabio Paltenghi gegründet. Das Berliner Unternehmen beschäftigt 14 Mitarbeiter und konnte seit dem Start in Deutschland 2012 nach eigenen Angaben rund 10.000 Kunden gewinnen. Noch in diesem Jahr will Mornin‘ Glory in weitere Länder expandieren.

Bild: Morning Glory