Die Navabi-Gründer Bahman Nedaei (links) und Zahir Dehnadi.

Bereits 2009 gründeten Bahman Nedaei und Zahir Dehnadi das Übergrößen-Startup Navabi in Aachen. Sechs Jahre nach dem Start geht es dem Startup gut. Über 180 Angestellte arbeiten in Aachen und London bei dem Einzelhändler, der etwa 100 verschiedenen Marken von Größe 42 bis 58 im Sortiment hat.

Anzeige
Insgesamt rund 38 Millionen Euro konnte Navabi bereits einsammeln, erst diesen Januar gaben Bauer Venture Partners und die Alt-Investoren Index Ventures, Seventure Partners, DuMont Venture und Klaus Wecken 25 Millionen Euro. Die Investitionssumme beinhaltet auch ein dreijähriges Werbe-Budget bei der Bauer Media Group. Unter anderem durch die Frauenzeitschriften des Verlages – Laura, Maxi und Grazia – wollen die Gründer so bei der relevanten Zielgruppe bekannter werden.

Das Headquarter von Navabi liegt seit 2012 im Aachener Stadtteil Aachen-Mitte. Es umfasst 900 Quadratmeter – die Lagerfläche nicht eingerechnet. Dort arbeiten die mehr als 100 Mitarbeiter, die aus 14 Ländern kommen, in den Bereichen Einkauf, IT, Finanzmanagement, Online-Marketing, Redaktion und Webdesign.

Wie sieht’s im Büro von Navabi aus? Hier geht‘ entlang:

Zur Galerie

Die Wände der großen Küche werden von den „Navabi Culture Heroes“ geziert: Mitarbeiter, die sich durch besondere Leistungen hervorheben. Diese werden alle sechs Monate besonders gewürdigt.

Bilder: Navabi; Mitarbeit: Lydia Skrabania