Die wichtigsten Tech- und Start-Up-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Carl Icahn investiert in Apple

Der Serial Investor Carl Icahn verkündete über Twitter, sich bei Apple eingekauft zu haben. Wie hoch die Beteiligung ist, ist noch nicht bekannt. Icahn ließ wissen, dass Apple unterbewertet sei und er mit Tim Cook gute Gespräche führe. Zuletzt war der Kapitalgeber in Verhandlungen mit Dell. [mehr dazu bei Bloomberg]

Twitter schickt Entwickler an eigene „Uni“

Das Unternehmen hat das Startup „Marakana“ gekauft, ein Anbieter für Open Source Trainings. Damit will Twitter seine Entwickler intern in der „Twitter University“  weiterbilden. [mehr dazu im Twitter Blog]

Neues Frauenportal „Bustle“

Kein geringerer als der Gründer der Sport-Website „Bleacher Report“ launcht ein Portal für die gegenteilige Zielgruppe: Bustle soll ein Lifestyle-Portal für Frauen sein. Bryan Goldberg hat dafür 6,5 Millionen Dollar aufgestellt. [mehr dazu bei Pando Daily]

Kräftige Finanzspritze für FitBit

Der Fitness-Tracker holt sich frisches Kapital in der Höhe von 43 Millionen US-Dollar. Unter den Investoren sind Softbank Capital, Qualcomm Ventures und SAP Ventures. [mehr dazu bei Fortune]

Oracle CEO Larry Ellison über Gott und die Welt

Apples Zukunft ohne Steve Jobs sieht düster aus, Google-Chef Larry Page macht böse Dinge: So lässt sich ein aktuelles TV-Interview mit dem Oracle-Chef Larry Ellison zusammenfassen. Im Gespräch mit Star-Talker Charlie Rose sprach er außerdem über die NSA. [mehr dazu bei CBS]

Facebook: 78 Prozent der User greifen mobil zu

Das Social Network veröffentlichte Details zur User-Nutzung und Länderaufteilung. Die Zahl der täglich aktiven User hat sich demzufolge vom ersten auf das zweite Quartal 2013 um mehr als 10 Prozent erhöht. [mehr dazu bei TechCrunch]

Bild: Photo by Troy Holden

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.