Die Offline-Chronik 2013

Das Hype-Zeitalter mag fürs erste vorbei sein, der Startup-Boom ist trotzdem ungebrochen. Aber: Auch im Aufschwung gewinnt nicht jede Idee. Mal fehlt das Geld, mal passt das Produkt nicht zum Markt: Die Gründe sind vielfältig.

Wen hat es in diesem Jahr erwischt? Die Chronik der Offline-Gänge 2013 gibt es in der folgenden Bilderstrecke:

Bild: PantherMedia, Ron Sumners

Zur Galerie

Im Dezember löste der Company Builder Team Europe das Kunst-Startup A Space for Art auf - zumindest in Deutschland. Gelegen habe es am „nicht vorhandenen Product Market Fit in Deutschland/Berlin“, so Team-Europe-Partner Lukasz Gadowski. In London macht das Startup allerdings weiter.