Old Boys Clubs Julie Meyer

Netzwerken, was wirklich zählt

Treffen in Golfclubs, ein goldenes Telefonbuch und gemeinsames Zigarrerauchen. Die angestaubten Vorstellungen von Old Boys‘ Clubs hält die Investorin und Buchautorin Julie Meyer für längst überholt.

Ihr Leben hat sie das gelehrt.

Bereits als Kind wuchs Julie Meyers in einem Entrepreneurship-Umfeld auf; ihr Vater, selbst Gründer, lehrte sie Selbstbewusstsein, so erzählt sie bei der Digitalkonferenz DLD Women. Die Amerikanerin studierte in Indiana und Paris, 1997 ging sie nach London. Um einen Job zu finden, netzwerkte sie. Sie landete bei NewMedia Investors (jetzt Spark Ventures) und schmiss zum Einstand eine große Party mit 100 Leuten aus der Tech-Szene.

50-Millionen-Exit für FirstTuesday

Anzeige
Kurze Zeit später sprach sie einer der Gäste, Lastminute.com-Gründer Brett Hobermann, an und stellte ihr Nick Denton and Adam Gold vor, die planten, ein Networking-Business aufzuziehen. Gemeinsam entwickelten die drei die Idee von FirstTuesday. Einem Ort, an dem Entrepreneure ihr Geld finden sollten, um ihre Projekte zu realisieren, das war 1998.

FirstTuesday wurde zum Netzwerk für Entrepreneure. Nachdem alles klein, mit einem regelmäßigen Event am jeweils ersten Dienstag eines Monats, begann, expandierte das Netzwerk in 17 europäische Länder, die Firma gewann Sponsoren und 2000 gelang dann ein 50-Millionen-Euro-Exit an Yazam.

Julie Meyers Investor-Zeit

2000 gründete Julie Meyer Ariadne Capital und setzte mit 60 Unternehmern einen Fonds auf. Auf der DLD Women sprach sie mit Ludwig Siegele, Autor beim Economist, über das Ende von Old Boys‘ Clubs, die Chancen für Frauen im Tech-Bereich und die Gründe, warum Frauen so selten gründen.

Ihre These: Selbstbewusstsein ist zentral beim Gründen. Ihr Vater machte ihr klar, dass sie alles erreichen könne, was sie wolle. Film ab!

Impressionen von der DLD Women

Bilder und Video:Copyright Alle Rechte vorbehalten von DLD Conference

Anzeige: Ihr wollt eine professionelle Bewerbung, mit der ihr aus der Masse herausstecht? Dann nutzt den Gründerszene Bewerbungsservice, den wir in Kooperation mit Dein-Lebenslauf.com anbieten!