opera mobilike

Mobilike, das größte Mobile-Advertising-Netzwerk der Türkei, wird übernommen: Für einen ungenannten Betrag kauft Opera Mediaworks, eine Tochter des bekannten norwegischen Browserherstellers, 100 Prozent der Anteile an dem Unternehmen. Das bestätigte Mobilike-CEO Şekip Can Gökalp gegenüber Gründerszene.

Über den Deal berichtete zuerst das türkische Tech-Portal Webrazzi. Demnach sei die Übernahme „unter den größten Deals im türkischen Adtech-Markt“. Nach Gründerszene-Informationen soll ein zweistelliger Millionenbetrag für das Geschäft zur Debatte gestanden haben.

Anzeige
Mobilike war 2009 von Gökalp und Volkan Biçer gegründet worden, drei Jahre später übernahm der Berliner Mobile-Vermarkter Madvertise das Unternehmen. Im Zuge der Aufspaltung von Madvertise 2013 und dem Verkauf des Vermarktungsgeschäfts an die französische Mobile Network Group im folgenden Jahr gingen die Anteile an die Madvertise-Geldgeber Point Nine Capital und Team Europe über.

Zu den weiteren Anteilseignern gehörten nach Unternehmensangaben Felicis Ventures, HitFox-Macher Jan Beckers, Madvertise-Gründer Carsten Frien sowie eine Gruppe von Business Angels, zu der auch Ron Hillmann von Berlin Venture Partners gehört. Der Berliner VC Point Nine Capital bestätigte am Mittwoch gegenüber Gründerszene den Verkauf all seiner Anteile an Opera.

Vor einem Jahr hatte Opera Mediaworks bereits den Hamburger Mobilvermarkter Apprupt übernommen.

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von andyket