zwei preise fur outfittery

Outfittery überzeugt Leser und Jury

Es war ein historischer Doppelerfolg: Online-Herrenausstatter Outfittery (www.outfittery.de) wird sowohl von den Gründerszene-Lesern als auch von der 28-köpfigen Jury zum „Startup des Jahres 2012“ gekürt.

Anzeige
Das Curated-Shopping-Konzept von Anna Alex, Julia Bösch und Tobias Nendel schien den Nerv der Zeit am besten zu treffen: Bei Outfittery standen am Ende der Abstimmung 369 Stimmen mehr zu Buche als beim zweitplatzierten Team von Kreditech. Insgesamt gingen 22 Prozent aller abgegebenen Stimmen an das Sieger-Startup. Zur Wahl standen ausschließlich Startups, die 2012 gegründet wurden.

zwei preis fur outfittery

Doch nicht nur die Leser, auch der Großteil des 28-köpfigen Experten-Gremiums, das sich aus Investoren, Gründern und Beobachtern der Startup-Szene zusammensetzte, votierte für Outfittery. Hier ein paar der Begründungen der Jury pro Outfittery:

„Julia und Anna haben es gezeigt – die harte Rocket-Schule hat es in sich. Innerhalb so kurzer Zeit ein solches Unternehmen aufzubauen und dazu Team, Marke und Ops aufzubauen, ist ein echtes Stück.“ (Philipp Moehring, Seedcamp)

 

„Ich habe mich für Outfittery entschieden, weil das Unternehmen rasant wächst, einen echten Mehrwert für den Kunden bietet, es eine Innovation im Bereich E-Commerce darstellt und weil es ein sehr nettes Gründerinnenteam hat.“ (Julian Riedelbauer, GP Bullhound)

„Anna Alex und Julia Bösch zeigen, dass es im vollen E-commerce-Markt immer noch Lücken gibt, wenn die Execution stimmt.“ (Jens Begemann, Wooga)

 

Gründerszene hat Outfittery gestern besucht, um ihnen die beiden Pokale zu überreichen. Was Anna Alex, Julia Bösch und ihr Team zu diesem Preis gesagt haben, verrät allein das Video!