Jobs der Woche

Unsere Jobs der Woche für mehr sonnige Tage im Berufsalltag

Jobs der Woche. Freitagmittag, triste Aussichten, was das Juni-Wetter angeht. Damit zumindest karrieretechnisch wieder Freude aufkommt, gibt's hier eine Ladung frischer Jobs.

Sorry, Chef!

Warum ich nur 4 Tage in der Woche arbeite

Kommentar. Weniger arbeiten? Das ist gerade in der Startup-Szene ein Tabu-Thema. Seit einigen Jahren arbeite ich nur 32 Stunden in der Woche. Und ihr solltet das auch!

Sponsored Post

Neun Top-Unternehmen der Fintech-Branche in Bildern

Anzeige. gallery Wenn man sich diese Fintech-Teams so ansieht, fällt es schwer, sich nicht einen Arbeitgeber zu wünschen, der genauso positive Vibes verbreitet. Gut, dass alle von ihnen noch Plätze in ihren Reihen zu vergeben haben!
Anzeige
Adapt or die: So sieht Marketing 2016 aus

Sponsored Post

Adapt or die: So sieht Marketing 2016 aus

Anzeige. Advertiser straucheln im Wettbewerb um Kunden – obwohl sie die Ursachen dafür genau kennen. Wie kann dieses Dilemma gelöst werden?

OptioPay

Zwei Freunde bauen leise einen Berliner Hoffnungsträger – und erhalten 7 Millionen

Porträt. Unter dem Radar haben die Gründer ihr Startup OptioPay aufgezogen, die Szene spricht begeistert über die Idee. Jetzt gibt es sieben Millionen Euro von Investoren.

„Six Thinking Hats“

Wie bunte Hüte helfen, kreativ zu sein

Fachbeitrag. Diskussionen können schnell ausufern, dominante Redner überschatten jeglichen Austausch. Mit dieser Kreativitätsmethode behaltet Ihr die Kontrolle und spart Zeit.

Open Telematic Platform

Ein Frankfurter Startup plant die Connected-Car-Plattform für alle Autos

Porträt. Autos kommunizieren – allerdings in unterschiedlichen Sprachen. Als Übersetzer und Plattform will das Startup Hersteller, Entwickler und Fahrer verbinden.

Während Du schliefst

Mark Zuckerberg macht das erste Investment mit seiner wohltätigen Stiftung

Kolumne. Hinweise auf Spotifys Börsengang, Samsung übernimmt Joyent, Microsoft kauft Messaging-Startup, Magic Leap produziert Star-Wars-Content.

Rockets Hoffnungsträger

HelloFresh-Chef: „Börsengang auf Sicht von ein bis zwei Jahren“

Kurznachricht. Weil das Geschäft in den USA gut läuft, expandiert das Kochboxen-Startup HelloFresh nach Kanada. Und hält an den Börsenplänen fest.

BGH-Entscheidung

Wann ist der Name meiner App eigentlich geschützt?

Fachbeitrag. audio Die App ist gelauncht – und dann kommt ein Wettbewerber mit einem ähnlichen Produkt. Was sind meine Rechte? Ein Ratgeber zum Schutz des eigenen Produkts.

The Angel Club

Der neue Business-Angel-Club aus Köln

Exklusiv. Nach Saarbruecker21 tritt eine neue Business-Angel-Gruppe auf: „The Angel Club“ vereint die Gründer von Audibene, Kaufda und OnVista.

Finleap-Startup

Savedo erhält weitere zwei Millionen

Kurznachricht. Der Festgeldvermittler von Finleap nimmt wieder Geld auf. Mit der Finanzierung und mehreren Media-Deals will sich das Fintech gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Catering-Startups

Rockets Caterwings bekommt sechs Millionen

Kurznachricht. Das Catering-Startup Caterwings von Rocket Internet bekommt sechs Millionen von bekannten Investoren. Damit will das Venture in weitere Städte expandieren.

Cabin Spacey

Mit diesen Mini-Apartments könnte bald eine Stadt auf den Dächern entstehen

Startup-Scanner. audio Wohnraum ist knapp, doch die minimalistischen Behausungen von Cabin Spacey sollen Abhilfe schaffen. Sie passen locker auf das Dach von städtischen Häusern.

Quofox

Das Startup, bei dem auch Fußballer Thomas Helmer investiert ist

Interview. Frank Mies will Wissen auf einer einzigen Plattform bündeln und damit zum Amazon des Lernens werden. Dazu setzt Quofox auf Videos und Live-Chats.

Während Du schliefst

Uber-Konkurrent Didi Chuxing sammelt 7 Milliarden US-Dollar ein

Kolumne. Meerkat hat bereits eine neue App, Airbnb holt sich eine Milliarde Dollar von Banken, Gawker bleibt auch nach Konkurs, Amazon plant dritte Filiale.

Ermittlungen

Lovoo-Geschäftsführer aus Untersuchungshaft entlassen

Kurznachricht. Aufhebung des Haftbefehls: Beide Geschäftsführer sollen sich kooperationsbereit gezeigt haben. Lovoo sichert Mithilfe bei der Aufklärung der Vorwürfe zu.

TeamViewer-CEO Andreas König

„Stephen Hawking schaut über TeamViewer ins Weltall“

Interview. Mit der Software von TeamViewer lassen sich Computer aus der Ferne kontrollieren. Doch das Unternehmen wittert eine neue Chance im Internet of Things.