Plista

Das Berliner Internet-Unternehmen Plista gab in kleinem inoffiziellem Kreis im Cookies Edel-Vegetarier Restaurant ‚Cream‘ soeben eine spektakuläre Finanzierungsrunde bekannt. Der bisher durch den HTGF finanzierte Anbieter von Artikelempfehlungen (Stichwort: Recommendation Engine, welche zum Beispiel Verlage brauchen, um ihre Nutzer länger auf der Seite zu halten) hat mit DuMont Ventures sowie der Draper Investment Company zwei Schwergewichte der Finanzierungsszene gewinnen können.

Hier ein Paar erfundene Zitate seitens der Beteiligten:

  • Der Kölner DuMontler Jörg Binnenbrücker: „Ich wollte unbedingt in ein weiteres Berliner Unternehmen investieren, weil mir langsam die Ausreden fehlten, um mal öfter in meiner Traumstadt vorbeizuschauen.“
  • Simon Schneider vom HTGF „Von wegen Adverse selection – hier hatten wir im richtigen Augenblick mal wieder den richtigen Riecher!“.
  • Don Plaisted von Draper: „Wir sind die anderen Draper, nicht Jurvetson und so sondern der Vater. In Sykpe waren wir nach Morten aber die allerersten! Bei Plazes waren wir auch sehr früh! :)“
  • Dominik Matyka von Plista: „Puh, das war echt antrengend, in solchen Zeiten finanzieren kostet viel Schweiß. Ich habe in den Letzen Monaten locker sieben Kilo abgenommen! Ich freue mich riesig über den erreichten Meilenstein, habe aber leider nur kurz Zeit zum Feiern – es liegt noch viel harte Arbeit vor uns. Wir sehen uns auf dem Dancefloor! (zwinkert)“

Erfindung Ende.

Gründerszene sagt: „Hut ab!“ und  schätzt das Volumen der Runde auf zirka ein bis zwei Millionen Euro. Gründerszene wünscht allen Beteiligten viel Erfolg. Und hier ‚fast live‘ aus dem Cookie Cream vom berühmt-berüchtigtem ‚Closing Dinner‘: