David Spanier bietet in seinem Laden 50 Menüs an – sogar Känguru-Fleisch steht auf der Karte. Das Außergewöhnliche an Pets Deli ist dabei die Zielgruppe: Hunde und Katzen. Der 33-Jährige hat für das Angebot des exotischen Fleischs auch eine Erklärung parat: „Känguru frisst sich leicht und verursacht keine Verdauungsbeschwerden“, so der Geschäftsführer im Gespräch mit der Berliner Zeitung.

Anzeige
Das hochwertige Futter lässt sich nicht nur in den beiden Berliner Filialen kaufen. Auch online können Tierliebhaber die Nahrung ohne tierische Nebenerzeugnisse, Zusätze, Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe bestellen. Das Konzept hat Project A offenbar überzeugt. Der Company Builder ist vor kurzem bei Pets Deli eingestiegen und hält seitdem 22 Prozent. Über die Höhe des Investments will sich Project A nicht äußern.

Das 2013 gegründete Pets Deli beschäftigt nach eigenen Angaben 30 Mitarbeiter. Ein Starter-Paket mit zehn Menüboxen kostet insgesamt 20 Euro. Mit dabei: eine Portion Weißfischfilet, pürierte Karotte, pürierte Banane und gekochter Reis.

Herkömmliches Hunde- und Katzenfutter ist online bei einigen Konkurrenten erhältlich. Beispielsweise ePetWorld bietet entsprechende Produkte. In das Unternehmen hat ProSiebenSat1 kürzlich investiert.

Bild: GettyImages/Purple Collar Pet Photography