Qiro bringt die Community auf’s Handy

Internet für Jugendliche unverzichtbar – günstige mobile Nutzung möglich

 

Das Internet wird für Jugendliche immer wichtiger: 22 Prozent der 12-19-Jährigen geben es in einer aktuellen Studie als das Medium an, auf das sie am wenigsten verzichten möchten*, denn dort finden sie neue Leute in Communities, chatten mit Freunden oder surfen nach News. Auch der Wunsch, das Internet unterwegs zu nutzen, wächst. Das Surfen mit dem Handy ist allerdings noch nicht so stark verbreitet – vor allem, weil Jugendlichen das Wissen um die Kosten fehlt und das Surfen auf den meisten Handys noch nicht komfortabel genug ist**.

 

Berlin, 22. Oktober 2008 – Online-Communities sind unter Jugendlichen besonders beliebt – denn so stehen sie permanent mit Freunden in Kontakt. Unterwegs nutzen sie dafür teure SMS oder Telefonate per Handy. Jetzt ist damit Schluss: Denn Qiro bringt die Community auf’s Handy. Der Service ist derzeit in allen deutschen Mobilfunknetzen und auf gut 100 mobilen Endgeräten nutzbar – auch auf den bei Kids beliebten Modellen, die nicht wie ein iPhone einen echten Internetbrowser haben.

 

Haupt-Feature der mobilen Community Qiro ist eine interaktive Karte, in der Jugendliche sowohl ihren eigenen Aufenthaltsort sehen, als auch erkennen, welche ihrer registrierten Freunde, die sogenannten Buddies, sich in der Nähe aufhalten – vorausgesetzt, diese sind damit einverstanden. Als praktischer Helfer bei der Freizeitgestaltung zeigt Qiro automatisch Cafés, Restaurants und Shops, Geldauto­maten und Hotspots sowie Kinos und wichtige Events in der Nähe an. Das besondere Extra: Mit Qiro Instant Messaging texten die User besonders günstig – zum Bruchteil der Kosten einer SMS.

 

Günstige Tarife für mobiles Surfen machen Qiro Nutzung attraktiv

Bei der mobilen Internetnutzung können Jugendliche inzwischen aus zahlreichen Tarifen wählen, die zudem stetig günstiger werden. Grundsätzlich gibt es drei Arten von Tarifen: Zeitbasierte Tarife, datenbasierte Tarife und Flatrates. Um heraus­zufinden, welche Lösung für den jeweiligen Nutzer die günstigste ist, ist es  entscheidend, wie intensiv das mobile Internet genutzt wird – ähnlich wie beim Telefonieren und Simsen.

 

Bei zeitbasierten Tarifen ist es egal, wie viele Daten der User lädt, es zählt lediglich die Zeit, die im Internet verbracht wird. Diese Tarife sind für User gedacht, die schnell große Datenvolumen auf ihr Handy laden. Sie sind aber recht teuer beim Surfen, Chatten oder der Nutzung von Communities, da Nutzer hier gewöhnlich länger online sind. Außerdem entstehen bei den zeitbasierten Tarifen auch dann Kosten, wenn der User gerade nicht aktiv chattet, sondern zum Beispiel eine Nachricht liest. Datenbasierte Tarife sind da optimal: Hier ist es egal, wie lange ein User das Internet nutzt, berechnet wird nur die verbrauchte Datenmenge. Diese ist beim normalen Surfen und Chatten sowie bei der Nutzung von Qiro eher gering. Eine datenbasierte Abrechnung ist daher meist das Optimale für jugendliche User. 

 

Was kostet die Nutzung von Qiro?

Eine durchschnittliche Nutzung von Qiro, bei der sich der User einloggt, sieht, wo er sich befindet, vier Suchkategorien und die Buddyliste lädt und zusätzlich in der Karte navigiert, Details aufruft oder Bookmarks erstellt, verbraucht etwa 100KB (ca. 0,1MB) Datenvolumen. Mit der T-Mobile Datenoption Data 5 für 5 Euro pro 5MB wären das beispielsweise 10 Cent pro Session. Nutzt der User einen Discounter wie zum Beispiel Fonic, bei dem 0,24 Euro pro MB berechnet werden, fallen lediglich 2,4 Cent für eine Qiro Session an.

 

Besonders günstig kommunizieren – im Qiro Chat

Das Extra: Wer viel simst – zum Beispiel, um sich mit Freunden zu verabreden – kann durch den Qiro Chat viel Geld einsparen. Um hier eine Nachricht mit 160 Zeichen zu verschicken, fallen nur etwa 0,4 KB Datenvolumen an. Wie viel eine Chatnachricht von der Größe einer SMS in der Qiro Community kostet, lässt sich daher einfach berechnen, indem der MB-Preis des ausgewählten Tarifs mit 0,0004 multipliziert wird. Ein Beispiel: Bei blau.de kostet die Datenübertragung 24 Cent/MB. Eine Chatnachricht kostet entsprechend nur etwa 0,0096 Cent. Im Vergleich zum normalen SMS-Preis von 9 Cent pro SMS bei blau.de ist das mobile Texten damit um ein Vielfaches günstiger. Andere Prepaid-Angebote wie Simyo oder Aldi Talk sind ebenso günstig.

 

Datensicherheit und Schutz groß geschrieben

Bei allem Spaß am Surfen bleibt die Datensicherheit der Qiro User jederzeit gewährleistet und die Privatsphäre somit geschützt. Die Standortdaten werden vom Netzbetreiber nur nach Einwilligung des Nutzers und für den Moment der Lokalisierung abgefragt und an den Nutzer oder seine Buddies weitergegeben. Die Angaben werden von Qiro nicht gespeichert oder an Dritte weitergegeben. Auch werden keine Bewegungsprofile der Nutzer erstellt. Die Sichtbarkeit für seine Buddies kann der Nutzer jederzeit ausschalten.

 

* Laut Jim Jugendstudie/MPFS.

** Laut TNS Infratest, 9/2008.

 

Über Qiro

Qiro ist ein neuartiger mobiler Service, der erstmals eine Mobile Community mit einer Lokalisierungs- und Buddy Finder-Funktion sowie einem Event- und Branchenverzeichnis verknüpft. User der Community profitieren von attraktiven Lokalisierungs- und Chatfunktionen sowie umfangreichen Serviceinformationen. Geschäftspartnern bietet Qiro über seine Location Based Services umfangreiche, innovative Werbeformen, mit denen sie ihre Kunden genau dort erreichen, wo sie sich gerade aufhalten. Das Angebot von Qiro reicht von MapAds über Push- und Pull-Couponing bis hin zum Mobile Ticketing. Zusätzlich können einzelne Module der Qiro Applikation auch als White Label-Lösung genutzt werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.qiro.de.

 

Pressekontakt Qiro GmbH: für weitere Fragen wenden Sie sich gern an:

lauffeuer Kommunikation GmbH, Frau Katharina Brune, Bernstorffstraße 120, 22767 Hamburg, Tel.: +49.40 68 987 68 17, Fax: +49.40 68 987 68 11, kb@lauffeuer-kommunikation.de