viralvideo tnt qualcomm

Qualcomm: Best Bus Stop Ever

Das Unternehmen Qualcomm tritt normalerweise nicht direkt an die breite Öffentlichkeit. Dabei sind die US-Amerikaner unter anderem maßgeblich an der Entwicklung neuer mobiler Geräte wie Smartphones und Tablets mitbeteiligt, indem sie für HTC, LG, Sony, Dell und Co Prozessoren und Technologien zur Verfügung stellen. Um aus der Versenkung aufzutauchen, hat sich das Unternehmen aus San Diego als Teil ihrer Born-Mobile-Kampagne für ein unterhaltsames Video entschieden, das auf YouTube innerhalb der vergangenen sieben Tage bereits zwei Millionen mal angeklickt wurde – eine Klickzahl von der „normale“ Werbevideos meilenweit entfernt sind.

Anzeige
Das knapp zweiminütige Video mit dem Titel „Best Bus Stop Ever“ zeigt eine beschauliche Bushaltestelle, auf der außer einem Werbeplakat nicht viel zu sehen ist. Besucht einer der Wartenden die auf dem Plakat angegebene Adresse, beginnt eine Reihe von Außergewöhnlichkeiten: So wird der erste Passant, der auf das Plakat mit dem Slogan „In A Hurry?“ reagiert, direkt von einer Blondine in einem gelben Lamborghini überrascht. Ein weiterer Passant wird nach dem Besuch einer Website zum Thema „Seen It All?“von einem Hundeschlitten abgeholt, und so weiter.

TNT: Viralvideo mit dramatischer Actionszene

Dieses Video ist bei weitem nicht das erste seiner Art, aber zeigt, wie mittels cleveren Marketings Viralität entstehen kann. Ein anderes berühmtes Beispiel dieser Art viralen Marketings ist etwa das ebenfalls knapp zweiminütige Stück des Niederländischen Serienkanals TNT. Über sechs Millionen Zuschauer fand das Video innerhalb des letzten Monats, das ahnungslose Passanten in eine dramatische Actionszene verwickelt und anschließend für den Kanal wirbt.

Bild: TNT