TripsByTips ist mit einer neuen Version online gegangen. Die wesentlichen Änderungen:

Relevanz der Tipps verbessert
– Wir zeigen nur noch Empfehlungen, keine „schlechten“ Bewertungen mehr. Denn seinen Freunden empfiehlt man nur die persönlichen Favoriten. Lieber nur 20 Restaurants für eine Destination, dafür aber die wirklich Empfehlenswerten.

– Je mehr Menschen einen Tipp kennen und mögen, desto wichtiger wird er. Die Community sorgt also langfristig für das Ranking der Tipps, so wie es auch von Digg.com bekannt ist.

– Wenn ein Freund von Euch einen Tipp abgegeben hat, und Ihr Euch für die entsprechende Stadt interessiert, zeigen wir den Tipp Eures Freundes ganz oben (mit einem Herzchen markiert). Freundschaft sticht also den Geschmack der gesamten Community.

 – Wir haben Filter entwickelt, die Euch von einer größeren Liste (zum Beispiel „Restaurants Berlin“) schnell auf die für Euch passenden Restaurants führen (zum Beispiel „Restaurants Berlin Österreichisch gemütlich“).

Eingabe von Inhalten vereinfacht

Wir waren sehr fleißig und haben nun für 87.000 Locations die passenden Stammdaten (Name, Adresse, Telefon) in das System eingepflegt. Ein Autor muss jetzt nicht mehr mit allen Details bei Null anfangen, sondern nur noch bei der entsprechenden Location auf „Mag ich“ klicken und schreiben, warum er die Location empfehlen kann. Testet das am Besten, die Eingabe eines persönlichen Tipps wird dadurch enorm beschleunigt.

– Wir haben sämtliche %-Angaben („Zufriedenheit mit der Weinauswahl bei einem Restaurant“…) komplett gestrichen. Eine emotionale Begründung für ein „Mag ich“ sagt mehr aus als alle Prozente der Welt.

Anzahl Reisetipps gesteigert
Das Beste der Welt von Reisenden für Reisende in Zahlen: TripsByTips bietet jetzt 33.300 Reisetipps und 29.000 Bilder zu 15.000 Orten. Für 87.000 Locations haben wir Stammdaten (Name, Adresse, Telefon) aufgebaut, damit Ihr schnell und unkompliziert Eure Tipps abgeben könnt.

Meher Details im Blog oder einfach direkt testen bei TripsByTips.com