Auch BVB-Star Lewandowski investiert nun in Startups

Auch BVB-Star Lewandowski investiert nun in Startups

Lewandowski ist neuer Partner bei Scondoo-Finanzierer

Investitionen in Startups scheinen für einen immer breiteren Kreis an Geldgebern interessant zu werden. Jüngster Neuzugang: Bundesliga-Star Robert Lewandowski. Der ist nämlich offenbar gerade Partner bei Protos Venture Capital (www.protos.vc) geworden, wie Silicon Allee unter Berufung auf das polnische Startup-Blog Bitspiration schreibt.

Anzeige
Der Warschauer VC ist kein Unbekannter in der deutschen Startup-Szene, so ist Protos etwa bei dem Berliner Direkt-Marketer Scondoo beteiligt, gemeinsam mit Point Nine Capital wurde zudem in Docplanner.com und den SaaS-Anbieter Positionly investiert.

Lewandowski, der gerade seinen Wechsel zum FC Bayern München angekündigt hat und sich dort sicherlich auf ein noch höheres Gehalt freuen darf, habe die Idee zu den Startup-Investments von seinem Manager Cezary Kucharski bekommen, so Bitspiration. Der ehemalige polnische Nationalspieler habe ihm empfohlen, langfristig zu denken und trotz der Risiken in Tech- und Internet-Unternehmen zu investieren. Nachdem er das Protos-Team getroffen hatte, sei die Entscheidung „sehr schnell“ gefallen.

 

Die aktuellen deutschen Finanzierungsrunden im Überblick: 

Zur Galerie

Ende August gab die Reisesuchmaschine GoEuro den Abschluss einer beachtlichen Finanzierung bekannt: In der dritten Kapitalrunde investieren New Enterprise Associates (NEA) sowie die Altgesellschafter Battery Ventures, Hasso Plattner Ventures und Lakestar 27 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund 20,5 Millionen Euro) in das Berliner Startup. Derzeit deckt GoEuro sieben europäische Länder ab: Deutschland, England, Spanien, Italien, Belgien, die Niederlande und Luxemburg. Mit dem frischen Geld will GoEuro nun weitere europäische Märkte erschließen.

Bild: Eastfrisian