Rocket Internet Firmenzentrale HQ

Die Firmenzentrale von Rocket Internet in Berlin

Rocket Internet und Roland Berger planen Joint Venture

Deutschlands größter Inkubator und die wichtigste aus Deutschland stammende Unternehmensberatung machen gemeinsame Sache: Rocket Internet und Roland Berger gehen ein Joint Venture ein, um gemeinsam „einen Super-Inkubator für große Unternehmen“ aufzubauen. Das sagte Roland-Berger-Chef Charles-Édouard Bouée dem Manager Magazin.

Anzeige
Beide Unternehmen beteiligen sich mit je 50 Prozent an der neuen Gesellschaft, die in den nächsten sechs Monaten startklar sein soll. „Unsere Firma wird wie eine Fabrik funktionieren und eine Firma mit digitalem Geschäftsmodell nach der anderen produzieren“, so Bouée, der seit einem knappen halben Jahr als Geschäftsführer der Unternehmensberatung amtiert.

Damit klingt das Geschäftsmodell des Rocket-Berger-Joint-Ventures ziemlich genau nach dem Modell der Firmenfabrik Rocket Internet. Inwieweit sich der neue Inkubator in Aufbau oder Ausrichtung von Rocket unterscheidet, ist bislang nicht klar.

Zwischen Roland Berger und Rocket Internet besteht seit einigen Monaten eine enge Beziehung: Gründer Roland Berger ist seit September Mitglied im Aufsichtsrat des Samwer-Inkubators. Der Kontakt zu den Brüdern Alexander und Oliver Samwer soll laut Bouée allerdings „über einen Freund aus Harvard“ zustande gekommen sein.

Die Rocket-Partnerschaft ist bei Roland Berger Teil einer neuen Digitalstrategie. Dafür startet die Unternehmensberatung eine „digitale Unternehmensplattform“ namens Terra Numerata. Sie soll im Zentrum eines „breit angelegten europäischen digitalen Firmennetzwerks“ stehen, in dem Berger Inkubatoren, Investoren und Technologieunternehmen bündeln will. Ziel sei es, „Firmen unterschiedlicher Größe und unterschiedlicher Geschäftszweige zusammenzubringen, damit sie neue Partnerschaften eingehen und die digitale Innovation vorantreiben können“, so Roland Berger.

Beispiele dafür seien die gemeinsame Digitalisierung von bestehenden Geschäftsmodellen oder aber die Entwicklung oder Erfindung von neuen Modellen. Berger-Chef Bouée kann sich rund zwei Dutzend weitere Partnerschaften nach dem Muster des Joint Ventures mit Rocket Internet vorstellen, berichtet das Manager Magazin.

Bild: Rocket Internet