Reid Hoffman DLD 2015

Nicht jeder kam zu Wort

Die Digitalwirtschaft boomt – und sie wird immer bedeutender. Gleich am Morgen gab es daher eine Erinnerung, wie groß Google wirklich ist – und das einmal in einer nicht ganz üblichen Betrachtungsweise:


Was Stargast Oliver Samwer auf der DLD-Bühne zu sagen hatte, haben wir hier zusammengefasst. Wer noch einmal alle Samwer-Exits zusammengefasst sehen möchte, dem wurde auch geholfen:


Hubert Burda hat ja gerade ein Buch zur digitalen Welt geschrieben. Nun durfte er sich etwas digitale Erholung gönnen:


Dass die Videoclips von Dubsmash ein Viral-Hit werden, hatten wir schnell kapiert. Auf der DLD hatte die Berliner App einen großen Auftritt:


Fast unglaubliche Wachstumszahlen für sein neuestes Startup Slack präsentierte Flickr-Gründer Stewart Butterfield. Wie alles anfing und wo es hin gehen soll, hat er uns im Interview erzählt. In Kürze auf Gründerszene.


Einer hatte es schwer auf der Bühne: Linkedin-Gründer und Greylock-Investor Reid Hoffman. Als ihn Talk-Partnerin Arianna Huffington mal zu Wort kommen ließ, sagte er das:


Paypal-Gründer Max Levchin sagte es noch mal laut, falls es in Frankfurt und anderswo noch nicht angekommen sein sollte:


Wie selbst klassische Mode einen modernen Anstrich bekommt, demonstrierte Investor Klaus Hommels auf der DLD-Bühne:


Facebooks David Marcus hat mit dem Facebook Messenger und WhatsApp die beiden dominantesten Kurznachrichten-Dienste der Welt unter sich. Was das bedeuten kann:


Albert Wenger vom New Yorker VC Union Square Ventures, mit dem wir im vergangenen Jahr gesprochen hatten, machte eindrucksvoll die Bedeutung von Mobile klar:


Tech-Vordenker Scott Galloway sprach über Amazon, Apple, Facebook und Google – und wer den Wettbewerb gewinnen wird:


Der Talk beeindruckte viele:

 

 

Ein paar weitere Eindrücke haben für Euch in Bildern zusammengefasst:

Zur Galerie

Henry Blodget von Business Insider auf der DLD-Bühne.