SAP Startup Forum Pitching Palo Alto

Das SAP Startup Forum kommt nach Deutschland. Nach den zwei erfolgreichen Foren im kalifornischen Palo Alto sollen am 15. August auch in Berlin bis zu 30 Startups eine Bühne und Austauschplattform rund um das Thema „Big Data“ geboten werden; lokaler Ausrichter ist das SAP Innovation Center mit Sitz in Potsdam. Die Gewinner bekommen für ein Jahr die neuartige Anwendungsplattform SAP HANA samt Infrastruktur und Support umsonst gestellt, profitieren von gemeinsamen Marketingmaßnahmen mit SAP und bekommen die Möglichkeit, vor SAP Ventures und Hasso Plattner Ventures ihre Ideen zu pitchen. Startups können sich bis zum 5. August bewerben.

Pitching beim SAP Startup Forum Palo Alto

SAP sucht innovative Technologie-Startups

Mit den Startup-Foren geht der deutsche Software-Konzern SAP (www.sap.com) rund um den Globus auf die Suche nach innovativen Technologiestartups, mit denen er gemeinsam im Rahmen des SAP Startup Focus Program (SFP) die „Big Data Challenge“ angehen kann. Zwei dieser Startup-Foren fanden bereits im SAP Lab in Palo Alto statt. In den kommenden zwei Monaten sollen 15 weitere Startup-Foren in 13 Ländern stattfinden, unter anderem in Tel Aviv (11. Juli), Waterloo/Kanada (11. Juli), Seattle (24. Juli), Beijing (26. Juli), Bangalore (9. August) – und Berlin.

Am 15. August lädt SAP zum Startup Forum in seine Berliner Geschäftsstelle. Gesucht werden dafür bis zum 5. August Technologie-Startups im Prototyp-, Pre-production oder Produktionsstadium, die aktuell oder in absehbarer Zukunft der Herausforderung gegenüberstehen, ihre Daten – ob Nutzerdaten aus sozialen Netzwerken, visuelle Daten oder Marketingdaten – für sich und ihre Kunden zu nutzen. Sprich: nach Startups, die optimal von der SAP-HANA-Technologie profitieren können.

SAPs neue Datenbank-Technologie HANA

Die mit dem deutschen Innovationspreis 2012 ausgezeichnete Anwendungsplattform SAP HANA ist seit 2011 auf dem Markt, besteht aus SAP-Datenbanksoftware und leistungsstarken Multi-Core-Servern von SAPs Hardware-Partner Intel. Die SAP-HANA-Datenbank läuft nicht auf der Festplatte, sondern im Hauptspeicher des Computers.

Dadurch und mithilfe neuartiger Methoden zur Datenspeicherung und -kompression, kombiniert mit der Power der Hochleistungsserver, macht es SAP HANA möglich, ungeheure Datenmengen in Echtzeit auszuwerten. Mithilfe dieser In-Memory-Technologie lassen sich Analysen im Durchschnitt 1.000 Mal schneller als mit einer herkömmlichen Datenbank erstellen. HANA liefert die technologische Basis für die Zusammenarbeit zwischen den SFP-Teilnehmern und SAP.

Die Pitchsession auf dem SAP Startup Forum

Zentraler Programmpunkt des SAP Startup Forums ist eine Pitchsession, bei der jedes Startup rund sieben Minuten Zeit bekommt, um dem Publikum zu vermitteln, wer sie sind, was sie tun und worin ihr SAP-HANA-Use-Case besteht. Eine kurze schriftliche Bewerbung mit diesen Informationen ist in Form einer E-Mail oder über das Registrierungsformular möglich. Bewerbungsschluss ist der 5. August. Bis zu 30 Startups bekommen dann die Chance auf das Pitching vor den Software-Experten.

Eingerahmt wird die Pitchsession von interessanten Keynotes und Breakout-Sessions von SAP und anderen Experten beispielsweise zu SAP HAHA, dem SAP Startup Focus Program, dem SAP Ventures Fund und weiteren Initiativen. Daneben wird es reichlich Zeit zum Austausch geben.

Das SAP Startup Focus Program

Unternehmen, die sich auf dem Startup Forum mit den überzeugendsten Use-Cases für SAP HANA präsentieren, qualifizieren sich für die Aufnahme in das SAP Focus Program (SFP). Im Rahmen des SFP werden sie mithilfe von SAP-Experten ihre Lösungen auf die SAP HANA-Plattform setzen und gemeinsam mit SAP an neuen „Killer-Apps“ arbeiten. SAP stellt ihnen dafür Test- und Entwicklungslizenzen für SAP HANA, eine Entwicklungsumgebung samt Hardware-Infrastruktur und technischen Support zur Verfügung.

Darüber hinaus bietet der Software-Riese umfangreiche Marketingunterstützung. Unter anderem soll jeder SFP-Teilnehmer Gelegenheit bekommen, auf SAPs größter Hausmesse, der SAPPHIRE NOW Madrid (13. bis 16. November) mit rund 15.000 Kunden, Partnern, Journalisten und Analysten, die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit vorzustellen. Nicht zuletzt stellt SAP die Schnittstelle zu Finanzierungsmöglichkeiten aus dem Hause SAP Ventures (www.sapventures.com) und Hasso Plattner Ventures (www.hp-ventures.com) her.

SAP begleitet die Startups mit dem SAP Focus Program maximal ein Jahr bis zu dem Zeitpunkt, zu dem sie ihre Produkte und Services auf Basis von HANA an den Markt bringen. Im nachfolgenden Video berichten SFP-Teilnehmer von ihren Erfahrungen mit dem SAP-Förderprogramm.

Veranstaltungsinformationen kompakt

  • Ort: SAP Geschäftsstelle Berlin, Rosenthaler Str. 30, 10178 Berlin
  • Datum: 15. August 2012, 9 bis 17 Uhr
  • Preis: kostenlos, Bewerbung bis zum 5. August, per E-Mail oder über das Registrierungsformular
Weitere Informationen zum Event sowie zur Anmeldung liefert die Veranstaltungswebsite. Darüber hinaus steht Sönke Moosmann, verantwortlich für die Kommunikation beim SAP Innovation Center, über soenke.moosmann@sap.com gern für Auskünfte bereit.