Ein übersichtlicher und fundierter Ratgeber

Gerade am Anfang kann kompetente Hilfe Wunder wirken. Wer sich entschlossen hat, den Start ins Berufsleben selbstständig zu meistern oder eine kleine Firma zu gründen, sollte sich dafür bestens wappnen. Bringen BWL‘er und Marketing-Absolventen vielleicht noch genügend Know-How aus dem Studium mit, wird es für Sozial- und Geisteswissenschaftler, Coaches, Rechtsanwälte und Steuerberater schon schwieriger, den Überblick zu behalten. Mit dem „Praxisbuch für Freiberufler“ liefert die Karriereberaterin Svenja Hofert nun einen bündigen, kurzweiligen und effektiven Ratgeber.

Rechtsform, Geschäftsidee und Marketing

Zunächst erfolgt eine genaue Differenzierung zwischen den (Rechts-)Formen Freiberufler, Gewerbetreibender, Kleinunternehmer sowie den Problemen von Arbeitnehmerähnlickeit und Scheinselbstständigkeit. Wer sich hier nicht genau positioniert, kann später erhebliche Probleme mit dem Finanzamt bekommen. Die Autorin zeigt dabei Vor- und Nachteile auf, so bedeutet beispielsweise die gefürchtete Scheinselbstständigkeit auch, dass Rechte wie Mutter- und Kündigungsschutz sowie eventuell sogar der Anspruch auf Arbeitslosengeld 1 bestehen.

Natürlich darf auch ein Freiberufler nicht auf Businessplan und Geschäftsidee verzichten, auch wenn letztere meist weniger das Produkt, als die Persönlichkeit des Selbstständigen ausmacht, wie Svenja Hofert darlegt. In einer Schritt-für-Schritt-Rechnung führt sie zu einem sinnvollen kalkulatorischen Stundensatz, der den meisten – ähnlich wie die erste Gehaltsverhandlung eines Angestellten – Kopfschmerzen bereitet. Die Devise dabei lautet: Bloß nicht zu wenig verlangen, denn spätere Preiserhöhungen lassen sich nur schwer durchsetzen und bei berechneten Arbeitszeiten vergessen gerade Freiberufler oft die vielen Stunden des Organisierens und Verwaltens.

Einen großen Bereich nimmt das Marketing ein, da Selbstständige dies meist vollständig selbst leisten müssen. Hier verweist die Autorin vor allem auf eine Beständigkeit in der Kontaktpflege und im Netzwerken. Ob Pressearbeit, Neukundenakquise, Publikationen oder spezielle Mittel wie die Onlineplattform Xing – Svenja Hofert versteht es, Methoden und Möglichkeiten im Überblick kurz anzureißen und gleichzeitig genug Tiefe für ein sofortiges Losarbeiten zu erreichen.

Der lästige Teil: Steuern, Versicherungen, Controlling

Was einigen leicht von der Hand geht, ist für viele lästig: Buchhaltung, Steuererklärung, die richtige Versicherung. Die Autorin hilft mit konkreten Tipps, zwischen gesetzlichen und privaten Vorsorgemöglichkeiten zu unterscheiden und zeigt, welche Einkommensgrenzen zu beachten bzw. welche Steuererleichterungen überhaupt wann sinnvoll sind. Die dargestellten Informationen reichen durchaus für einen Einstieg in die monatliche Umsatzsteuervoranmeldung und die Einkommens-Überschussrechnung (EÜR) aus, es lohnt sich allerdings, diese Thematik mit speziellen Ratgebern zu vertiefen, insbesondere, wenn man plant, eine Buchhaltungssoftware zu verwenden.

Die Erfolgskontrolle gehört für den Freiberufler natürlich genauso dazu, wie für große Unternehmen. Sie dient einerseits der Optimierung eingesetzter Mittel, andererseits aber auch der Selbstmotivation. Entsprechend unterteilt Svenja Hofert diesen Teil des Buches in ein Kapitel zum Wachstum und eines, zu fehlendem Geld. Das erste handelt von der Möglichkeit, Mitarbeiter einzustellen, Freie zu beschäftigen und z expandieren. Das zweite thematisiert Arbeitslosigkeit und Insolvenz.

Konzentration auf das Wesentliche

Svenja Hofert ist seit vielen Jahren als Karrierecoach tätig und berät bei Bewerbung, Existenzgründung und Weiterentwicklung im Job. Sie ist Autorin von 15 Büchern und verfolgt damit erfolgreich einen Tipp von ihr selbst: sich beim (potenziellen) Kunden immer wieder in Erinnerung zu rufen. Neben ihrer umfassenden Praxiserfahrung spricht ihr Talent für sie, ermutigend und zugleich kritisch mit dem Leser zu sprechen. Vorwiegend einen Überblick bietend, richtet sich das Buch vor allem an Existenzgründer, kann aber durch seine zahlreichen Tricks und Tipps auch später immer wieder zu Rate gezogen werden. Mit vielen Checklisten und Beispielen ausgestattet, wird es zum schnellen Nachschlagewerk, das sich auf das Wesentliche konzentriert.

Die Autorin: Svenja Hofert (43) ist Trainerin und berät im Kontext Bewerbung, Karriere und Existenzgründung. Sie ist Gründerin von Karriere & Entwicklung (www.karriereundentwickung.de) und erfolgreiche Autorin (www.svenja-hofert.de).

Das Buch:

Svenja Hofert (2007): „Praxisbuch für Freiberufler. Alles, was Sie wissen müssen, um erfolgreich zu sein“. Eichborn Verlag, Frankfurt am Main; 268 Seiten, ISBN-13: 978-3-8218-5923-1; 24,95 Euro.

Über den Autor

Felix Struening betreut bei ABSOLVENTA, der Jobbörse für Studenten, Absolventen und Young Professionals die Public Relations. Er beschäftigt sich dadurch täglich mit Arbeitsmarktthemen und Karrierenews. Außerdem schreibt er regelmäßig Buchkritiken für BuchTest.de.

Artikel zum Thema: