sevenventures pitch day 2013

So sah es beim SevenVentures Pitch Day im letzten Jahr aus.

Sieben Startups pitchen um sieben Millionen

SevenVentures, der Venture-Arm der ProSiebenSat.1-Gruppe, hatte zum zweiten Mal zur Teilnahme am SevenVentures Pitch Day (www.sevenventures.de/en/7vpd) aufgerufen, 300 Startups aus Europa, den USA und Asien waren ihm gefolgt. Inzwischen ist die Auswahl erfolgt und sieben Startups werden am 14. November auf der Noah Conference in London vor einer Expertenjury pitchen. Es geht um sieben Millionen Euro in Media-Leistungen. Zur Jury gehören die Investoren Christophe Maire, Oleg Tscheltzoff und Fabrice Grinda, sowie Philipp Freise von KKR (Aktionär von ProSiebenSat.1), Michiel Kotting von Accel Partners Holtzbrinck-Ventures-Partner Rainer Maerkle.

Anzeige
Auch das Publikum hat eine Jury-Stimme. Auf der Homepage des SevenVentures Pitch Days wird dieser per Live-Stream übertragen. Via Facebook-App kann mitgestimmt werden. Neben dem Media-Deal gibt es auch ein Beratungspaket über 30.000 Euro Enable2grow und Piabo. Die Beratung gewinnt das Startup mit den meisten Zuschauerstimmen.

Das sind die sieben ausgewählten Startups:

  • Das Londoner Startup Azimo bietet Geldtransfer über das Internet an. Mittels Facebook oder mobilen Apps kann der Empfänger das gesendete Geld entweder direkt vom Bankkonto abheben oder es auf dem mobilen Endgerät als digitales Guthaben verwenden.
  • Die Wiener von Checkrobin haben eine Transport-Sharing-Plattform gebaut. Heißt, Autofahrer mit leeren Kofferräumen können sich mit anderen, die etwas von A nach B transportiert haben wollen, vernetzen.
  • Eyeglass24 aus München machen – man ahnt es! – in Brillengläser. Das Startup bietet die Neuverglasung alter Brillengestelle an.
  • GetYourGuide aus Zürich sind hierzulande spätestens seit der Übernahme von Gidsy bekannt. Das Startup ist nach eigenen Angaben die weltweit größte Buchungsplattform für professionelle Touren, Attraktionen und Ausflüge am Urlaubsort.
  • Mygola aus Bangalore haben eine Plattform zur Reiseplanung entwickelt.
  • Outfittery aus Berlin – das amtierende Startup des Jahres – kleiden Männer ein.
  • Tado aus München haben eine App zur intelligenten Heizungssteuerung entwickelt.

Den ersten Pitch Day vor einem Jahr hatte übrigens das Sprachlern-Startup Busuu gewonnen.

Foto: SevenVentures (Facebook)