E-Mail-Marketing für StartUps - die Gründerszene Education Reihe zeigt wie

Mehr als 82 Prozent der werberelevanten Zielgruppe zwischen 14 bis 49 Jahren nutzt in Deutschland laut der internet-fact-Studie 2009-III der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (AGOF) das Internet. Der Großteil nutzt dabei das Internet sowohl privat, als auch beruflich. Um diese Gruppe zu erreichen braucht es ein ausgefeiltes Konzept. Denn genau so leicht, wie sie zu erreichen sind, ist das Risiko schnell auch wieder ignoriert zu werden. Das E-Mail-Marketing stellt hierfür ein ideales Werkzeug vor allem im B2B-Bereich dar und wird deshalb von vielen als „zentraler Bestandteil der Onlineaktivität werbetreibender Unternehmen“ angesehen.

Nicht jedes StartUp kann es sich allerdings leisten, für eine E-Mail-Kampagne eigens eine Agentur zu verpflichten. Um trotzdem die Möglichkeiten auszuschöpfen, bietet Nico Zorn in Zusammenarbeit mit Gründerszene in der Reihe „Gründerszene Education“ einen Tageslehrgang für Interessierte an. Mit dem Thema „E-Mail-Marketing für StartUps“ richtet sich das Seminar explizit an junge Unternehmen, die noch keine oder wenig Erfahrung mit dem Thema haben.

Inhalte der, auf 15 Teilnehmer begrenzten, Veranstaltung sind neben den theoretischen Grundlagen für ein erfolgreiches E-Mail-Marketing, wie die eigene Zielsetzung, auch praktische Hilfestellungen. Dazu zählen sowohl die Generierung von Adressen, als auch die Gestaltung und Erstellung personalisierter E-Mails und die Auswertung einer Kampagne.

Mit Nico Zorn konnte ein ausgewiesener Fachmann als Referent gewonnen werden. Als Verantwortlicher für das Online-Marketing eines Softwareherstellers aus Bonn, war er maßgeblich an dem Aufbau des Geschäftsbereichs E-Mail-Marketing und der Vermarktung einer E-Mail-Marketing-Software zuständig. Zusätzlich ist er Referent unter anderem für den Internet World Kongress und dmexco und führt unter www.emailmarketingblog.de einen der bekanntesten Fachblogs aus diesem Bereich.

Die Anmeldung erfolgt über amiando und schlägt mit 297,50 Euro (zzgl. MwSt.) zu buche.