Berlin, Eberswalder Straße: Liegt hier die Silicon Allee?

Der Berliner Tech-Blog Silicon Allee wird verkauft: Wie Tech.eu zuerst berichtete, übernimmt die von Simon Schaefer geleitete Berliner Factory das Team und Konzept des 2011 gegründeten Portals. Schaefers Factory konzentriert sich seit vergangenem Sommer auf die eigene Internationalisierung und hat sich von der 2014 eröffneten Original-Factory am Mauerstreifen unter Udo Schloemer abgespalten.

Silicon Allee wurde einst von Moped-Gründer Schuyler Deerman und Toast-Gründer Travis Todd gestartet, um den aufkeimenden Startup-Boom der Hauptstadt für eine englischsprachige Leserschaft zu begleiten. Als Chefredakteur engagierten die Macher den Journalisten David Knight.

Anzeige
Über die Jahre trat vor allem das Eventgeschäft von Silicon Allee, insbesondere die monatlichen Meetups am Rosenthaler Platz, in den Vordergrund. News gab es von Silicon Allee nur noch sporadisch, seit 2015 erscheinen die wenigen verbliebenen Artikel auf Medium.

Man gehe nun eine Partnerschaft mit der Factory ein, um „eine Heimat für unsere Community zu schaffen“, heißt es in einem Blogpost. Die Übernahme koste einen sechsstelligen Betrag, so Factory-Macher Simon Schaefer gegenüber Gründerszene. Damit haben sich auch das Silicon-Allee-Team um Todd, Deerman und Community Manager Andrew Haw der inzwischen zehnköpfigen Factory-Mannschaft von Schaefer angeschlossen.

Silicon Allee werde weiter einen Blog betreiben, man werde „über die Themen schreiben, die uns interessieren, und Inhalte produzieren, die fürs Ökosystem wichtig sind“ – klassisches Newsgeschäft werde es aber nicht mehr geben.

Bild: NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen Bestimmte Rechte vorbehalten von Frank van de Velde