smarta

„Wie gründe ich ein Unternehmen in 30 Minuten“ – solche und andere Fragen rund um das Gründen von Unternehmen werden auf Smarta.com beantwortet. Smarta.com ist ein unabhängiges Business-Portal von Unternehmern für Unternehmer aus dem Vereinigten Königreich. Alle, die ein Geschäft gründen oder expandieren wollen, können hier unternehmerischen Rat einholen. Tipps gibt es von Wirtschaftsexperten und leitenden Unternehmen, die den Prozess des Gründens und Wachsens bereits hinter sich gebracht haben.

Die Seite ist aufgeteilt in die drei Sparten Advice, Network, Tools und einen Blog. Unter der Rubrik „Advice“ sind Tipps für Gründer zusammengefasst: Hier gibt es Videointerviews mit erfolgreichen Unternehmern zum Inspirieren, Fallbeispiele zum Studieren und Ratgeber zum Lesen. Abgehandelt werden Themen wie Vertrieb, Finanzen, Human Resources, Webauftritt, Marketing, Recht und Steuern. Wird der Nutzer hier nicht fündig, kann er unter dem Abschnitt „Network“ Fragen stellen oder bereits aufgekommene Fragen durchsuchen und sie gegebenenfalls beantworten. Um sich mit Gleichgesinnten zusammenzuschließen, ist unter „Network“ auch Gründung von Gruppen wie „Women in Business“ möglich. Außerdem kann der User hier sein eigenes Unternehmen anmelden und herausfinden, welche Hilfe andere Unternehmen suchen oder bieten, um sich mit ihnen auszutauschen. Last but not least bietet die Sparte „Tools“ Accounting-Programme und auch Beispiel-Business- und Marketing-Pläne nach Branchen sortiert. Wer auf der Suche nach Finanzmitteln ist, kann die Datenbank nach Venture-Capitalists, Steuererlassen und weiterem durchstöbern.

Gegründet wurde das StartUp Smarta im Jahr 2009 von Sháá Wasmund, die zu Management Today’s 35 Women under 35 gezählt wird. Unterstützung erhielt Wasmund von leitenden Unternehmern wie James Dyson, Theo Paphitis und Deborah Meaden. Finanzspritzen kommen von der Royal Bank of Scotland/NatWest Bank, Vodafone und Intuit.

International existieren einige Websites, die ein ähnliches Konzept wie Smarta verfolgen; E.Factor etwa ist eine US-amerikanische Seite, die Networking und Kommunikation zwischen erfahrenen und neuen Unternehmern erleichtern möchte. Wobei die Smarta-Mitarbeiterin Hayley Conick betont: „E.Factor hat nicht wie Smarta eine breite Auswahlmöglichkeit hinsichtlich Ratgebern und Videos. Viele Seiten bieten Teile von Smartas Angeboten – aber keine bietet wie Smarta Tipps, Networking und Tools auf einen Schlag.“ Netzwerk, Tools und Tipps von Erfahrenen für Neulinge – ein Konzept, das sicherlich auch in Deutschland Potential hat. Immerhin meldeten nach dem Bundesstatistikamt allein im Jahre 2008 knapp 30.000 Unternehmen Insolvenz an…